Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

So knallt keine Tür

Dieses schicke Türkissen ist einfach zu nähen. Und vielleicht schon eine erste Geschenkidee für Weihnachten.

Das Kissen wird um das Schlosssystem gelegt und mit einer Schleife an der zweiten Klinke befestigt. Foto: Pröbsting

In einigen Situationen ist es praktisch, wenn die Tür nicht ins Schloss fällt, beispielsweise wenn im Kinderzimmer die Kleinen schlafen, beim Lüften oder wenn der Müll aus der Wohnung getragen wird.

Für solche Fälle kann dieses selbst genähte Türkissen praktisch sein. Soll die Tür schließen, hängt es dekorativ an der Klinke herunter. Kommt es zum Einsatz, wird es seitlich über das Türschloss zur Klinke auf der anderen Türseite geführt und mit einer Schleife befestigt. Das Kissen lässt sich einfach aus Stoffresten und etwas Füllwatte nähen.

Und so geht es:

Zunächst ein DIN A4 großes Stück Stoff zurechtschneiden. Dann drei Bänder arbeiten, eines für die Schlaufe, beispielsweise mit einer Länge von 18 cm und 8 cm Breite, sowie zwei Bänder für die Schleife, die etwa 40 cm lang und ebenfalls 8 cm breit sind. Nach Geschmack können auch dicke Kordeln oder buntes, stabiles Webband verwendet werden.

Die Längen von Schlaufe und Bändern sind auf den Abstand der beiden Türklinken zum Türrand abzustimmen. Die Schlaufe darf nicht zu lang sein, sonst überdeckt das Kissen das Schloss nicht.

Bänder nähen


Für Bänder und Schlaufe zunächst den Stoff längs zusammenlegen und die Kante bügeln. Dann die Seiten zur Mitte führen und ebenfalls bügeln. Die Bänder sind zusammengelegt 2 cm breit. An jeweils einem Ende der Bänder einen Saum und dann die lange Seite der Bänder nähen.
Für das Kissen das Stoffstück längs rechts auf rechts zusammenlegen. An einer Längsseite die Enden der Schlaufe einlegen, sodass die Schlaufe zwischen den Stoffteilen liegt (siehe Skizze unten). Nun erst die kurze Kante und dann die Längsseite des Kissens zusammennähen.

Das Kissen auf rechts ziehen und mit Füllwatte stopfen. Anschließend an der noch offenen Seite den Saum einschlagen, die Bänder mit einem kleinen Abstand nebenei­nander zwischen die Stoffe an die Kante legen und das Kissen verschließen – fertig ist das Türkissen. Prö

Anzeige