Kurzschlüssen und Bränden vorbeugen

Sicher durch die Adventszeit

Viele Lichterketten, festliche Musik und Köstlichkeiten aus der Küche gehören zur Adventszeit dazu. Doch wenn viele elektrische Geräte zeitgleich im Einsatz sind, ist an die Sicherheit zu denken.

Die Initiative Elektro+ gibt Tipps zur Sicherheit bei der Elektrik und zum Brandschutz:

Geprüfte Lichterketten: Bei der Auswahl der Lichterketten keine billigen Produkte unbekannter Herkunft verwenden. Denn sie entsprechen meist nicht den europäischen Sicherheitsvorschriften und können mitunter Kurzschlüsse oder Brände auslösen. Beim Kauf auf das Prüfsiegel GS beziehungsweise das VDE-Zeichen achten.

Mehrfachstecker: Wegen vieler strombetriebener Lichter-Dekos werden oft zusätzliche Steckdosen benötigt. Doch pro Steckdose nur einen Mehrfachstecker anschließen und nicht mehrere hintereinander "hängen". So lässt sich ein Kurzschluss und schlimmstenfalls ein Brand verhindern. Bei der Auswahl der Mehrfachstecke auf das VDE Prüfsiegel achten.

Rauchmelder: Während des adventlichen Trubels kann eine Kerze vergessen werden. Deshalb in jedem Zimmer des Hauses Rauchmelder installieren und ihre Funktion einmal jährlich prüfen.

Herdwächter: Wer sicher gehen will, dass rund um den Herd kein Brand entsteht, etwa durch einen, auf der eingeschalteten Herdplatte liegenden Lappen oder einen Fettbrand, der kann einen Herdwächter installieren. Das Gerät besteht aus einem Sensor und einer Steuereinheit.
Der Sensor wird über dem Herd oder unter der Dunstabzugshaube angebracht, die Steuerung an der Steckdose. Der Sensor überwacht Zeit, Bewegung, Stromverbrauch und Temperatur. Entsteht ein Ungleichgewicht, etwa durch einen Temperaturanstieg, gibt es einen Alarm. Außerdem wird ein Funksignal an die Steuerungseinheit gesendet. Diese schaltet den Herd aus. Leider sind diese Geräte mit mehreren hundert Euro recht teuer.

Das ist auch interessant:

Vor Einbruch schützen

Dieben keine Gelegenheit bieten

vor von Maren Schulze

Mit dem richtigen Verhalten lassen sich Einbrüche verhindern. Eine Reihe von Schutzmaßnahmen machen Tätern die „Arbeit“ schwer. Wer richtig vorbeugt, kann bei der Hausratsversicherung mitunter...

In jedem Raum mit Kamin und Brennstoffheizung installieren.

CO-Melder warnen vor tückischem Gas

vor von Bettina Pröbsting

Kohlenmonoxid (CO) ist ein nicht wahrnehmbares, giftiges Gas, das bei einer unvollständigen Verbrennung entsteht. CO-Warnmelder sollten in allen Räumen sein, in denen Heizungen mit Brennstoffen wie...