Schokolade langsam aufweichen

Kuvertüre schmelzen

Mit Kuvertüre bekommen Kuchen und Plätzchen einen schönen Schokoladenüberzug. Damit dieser gelingt, ist beim Schmelzen Folgendes zu beachten.

Kuvertüre lässt sich am besten in einem sogenannten Wasserbad schmelzen. Dazu einen Topf etwa zu einem Viertel mit Wasser füllen und eine kleine Edelstahlschüssel hineinhängen, ohne dass sie das Wasser berührt empfiehlt das Bundeszentrum für Ernährung.

Die Kuvertüre in kleine Stücke brechen, in die Schüssel geben und den Herd einschalten.

Im aufsteigenden Wasserdampf erwärmt sich die Kuvertüre. Dabei rühren, um die Wärme gleichmäßig zu verteilen. Die Temperatur sollte nicht über 40 °C steigen. Das lässt sich am besten mit einem Thermometer bestimmen. Manche Bratthermometer helfen hier weiter.

Nach nur wenigen Minuten ist die Kuvertüre geschmolzen. Wird die Masse zu heiß, die Schüssel aus dem Wasserdampf nehmen.

Das ist auch interessant

Kuvertüre, Schokolade oder Schokoglasur

Für einen Überzug aus Schokolade

vor von Bettina Pröbsting

Wenn Plätzchen einen Guss aus Schokolade bekommen sollen, stehen meist drei verschiedene Produkte zur Auswahl. Aber nicht alle eignen sich.

Ähnliche Artikel


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen