Kreatives fürs Kinderzimmer – das Bücherregal

Mama ist die Beste. Vor allem, wenn sie mit viel Geschick die tollsten Möbel selbst für das Spielzimmer baut – wie Kathrin Homann aus Metelen im Kreis Steinfurt uns hier zeigt.

Auf der Suche nach den passenden Möbeln für das Kinder- oder Spielzimmer werden Eltern nicht immer fündig. Häufig ist das angebotene Inventar zu hoch, wenig praktisch oder einfach nicht kindgerecht.

Wer sich damit nicht abfinden möchte, braucht also Erfindergeist. Den hat die gelernte Tischlerin Kathrin Homann beim Einrichten des Spielzimmers ihrer Kinder bewiesen. Sie lebt zusammen mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern auf einem Bauernhof in Metelen.


Beliebtes Bücherregal


Ein besonderer Hingucker ist beispielsweise das Regal mit einem extra Aufsatz für Bücher. Als Grundlage dient ein Regal mit zwei qua­dratischen Fächern. Hierin können zwei handelsübliche Spielkisten verstaut werden.

Das Regal ist inklusive Sockel 35 cm hoch und somit auch für kleinere Kinder wie Clemens gut zu erreichen. Auf dem Regal hat Kathrin Homann fünf immer größer werdende Bretter im Abstand von etwa 16,5 cm hinterei­nander angebracht. So sind die Bücher für die Kinder gut sichtbar. „Für viele Kinder sind die Bücher die erste Anlaufstelle“, erklärt Kathrin Homann. Auch Paula und Clemens mögen das System. Schnell haben sie ihr Lieblingsbuch entdeckt und herausgezogen.

Die Skizze mit allen Maßen des Bücherregals finden Sie

Den Artikel in voller Länge finden Sie in der aktuellen Wochenblatt-Ausgabe 22 auf der Seite 81.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen