So werden Jacken wieder wasserdicht

Imprägnierung auffrischen

Durch eine Imprägnierung werden Jacken wasserdicht oder wasserabweisend. Durch häufiges Tragen und Waschen kann sich diese Schicht abnutzen. Es gibt mehrere Möglichkeiten, Kleidung wieder resistent gegen Regen und Feuchtigkeit zu machen.

Die Imprägnierung auf Jacken, Ski- oder Outdoorhosen ist ein wichtiger Schutz bei Regen und Nässe. Ob sie funktioniert, lässt sich überprüfen, indem ein paar Tropfen Wasser auf den Stoff gegeben werden. Bei intakter Oberfläche perlt die Flüssigkeit ab. Zieht sie ein, wird es Zeit für eine Auffrischung.

Viele Outdoorjacken haben eine dauerhafte, wasserabweisende Imprägnierung. Diese lässt sich durch Wärme reaktivieren. Das haben wir von Bernd Glassl Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel erfahren. Dazu die Jacke nach dem Waschen und Trocknen in den Wäschetrockner geben, sofern es laut Textilpflegeetikett erlaubt ist. Für 20 Minuten ein Schonprogramm einstellen.

Eine Alternative ist das Bügeln des Stoffes. Dazu vom Pflegeetikett die Bügelstufe ablesen, ein Stofftuch auf das Material legen und ohne Dampf bei einer geringen Temperatur bügeln.

Imprägnierspray oder Einwaschimprägnierung

Hat sich die Imprägnierung abgenutzt, gibt es mehrere Möglichkeiten, um sie wiederherzustellen oder zu erneuern. Beliebt sind Imprägniersprays oder Einwaschimprägnierungen.

Sprays haben den Vorteil, dass sie gezielt an beanspruchten Stellen der frisch gewaschenen Jacken aufgetragen werden können.

Einwaschimprägnierungen kommen nach dem letzten Spülgang ins Weichspülerfach der Waschmaschine. Ob die Imprägnierung im Trockner aktiviert werden muss, steht in der Waschanleitung. Nachteilig kann bei Einwaschimprägnierungen sein, dass sich der Schutzfilm nicht nur auf die Außenseite der Kleidung, sondern auch auf die Innenseite setzt und die Atmungsaktivität mindert.

Das ist auch interessant:

Spezialwaschmittel verwenden

Daunenjacken waschen

vor von Bettina Pröbsting

Wer seine Daunenjacke selbst waschen möchte, benötigt einen Trockner und saubere Tennisbälle. Zum Trocknen sind mindestens zwei Durchgänge notwendig.

So werden die Membranschichten im Stoff gepflegt

Funktionsjacken waschen

vor von Bettina Pröbsting

Sie sind für Regen und Matsch gemacht: Trotzdem hinterlässt mieses Wetter Spuren auf Funktionsjacken. Irgendwann reicht es nicht mehr, den Schmutz abzuwischen, sondern es hilft nur eine Wäsche. Je...


Mehr zu dem Thema

Ähnliche Artikel


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen