Zum Inhalt springen
13 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Heimwerkertipps: Bohren

Bohrer sehen ähnlich aus. Doch sie sind für verschiedene Materialien; von links: Holzbohrer, Metallbohrer und Steinbohrer. Fotos: B. Lütke Hockenbeck

Bohren gehört zur Kategorie der einfachen Heimwerkerarbeiten.
Wir geben Ihnen ein paar Tipps, wie Sie sauber arbeiten.

Altbauten mit poröser Wand:


Bohren Sie zunächst das Loch mit einem kleineren Bohrer als benötigt. Anschließend können Sie mit der richtigen Bohrergröße das schon vorhandene Loch nacharbeiten.

Zu großes Loch:

Das Loch ist zu groß geworden? Sogenannter Flüssigdübel verankert den Dübel trotzdem fest in der Wand. Füllen Sie das Loch mit der Masse aus. Dann den Dübel mit der Schrauben hi­neinstecken. Die Schraube darf sich nur so weit im Dübel befinden, dass er sich nicht spreizt. Beides in die richtige Position bringen und die Masse trocknen lassen. Wenn er komplett ausgehärtet ist, die Schraube tiefer eindrehen.

Den vollständigen Beitrag lesen Sie in der aktuellen Ausgabe 20/2014 auf der Seite 84.