Zum Inhalt springen
8 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Gerahmte Magnetfläche

Mit spezieller Farbe kann ein individuelles Magnetfeld gestaltet werden. Wem es gefällt, der klebt einen Rahmen darum. Foto: Preuth

Für ein wenig Ordnung und Übersicht in Büro, Küche oder Kinderzimmer ist eine selbst gestaltete Magnetfläche an der Wand sehr praktisch.

Ein Notizzettel hier, eine Terminerinnerung dort – um den Überblick nicht zu verlieren, ist eine magnetische Fläche sehr praktisch. Wer sich eine individuelle Gestaltung wünscht, kann selbst Hand anlegen. Spezielle Mag­netfarben, in der Eisenspäne enthalten sind, kann man direkt auf die Wand auftragen. Der Grundton ist grau. Je nach Hersteller kann die magnetische Fläche später in bunten Farben überstrichen werden.

Material:
- Magnetfarbe
- Pinsel oder Farbrolle
- Mischgefäße, wie Becher, - Schale
- Messer oder Holzstab
- Kreppband
- Wasserwaage
- Zeitungspapier oder Malerfolie
- Bleistift
- Rahmen-Klebeband


Magnetfarben sind im Baumarkt ab 7,50 € pro 100 ml erhältlich. Die meisten müssen unabhängig vom Untergrund dreifach aufgetragen werden. Deshalb sollten Sie darauf achten, eine ausreichende Menge an Farbe zu kaufen. In aller Regel sollten rund 600 ml/m² ausreichen.

Heimwerker können die meisten Magnetfarben direkt auf die Raufasertapeten aufbringen. Auf dieser Tapete sollte man am besten einen Pinsel verwenden, damit sich die dickflüssige Farbe auch gleichmäßig in die unebene Struktur einpasst. Da sie je nach Herstellerangaben mal mit Wasser verdünnt, mal direkt aufgetragen wird, sollten Schalen oder Becher zum Mischen bereitstehen. Auf diese Weise erhält die Farbe immer eine andere Konsistenz und kann nach dem Verdünnen tropfen. Deshalb sollten alle Bereiche, auf die möglicherweise Farbe hin tropfen oder spritzen könnte, mit Zeitung oder Malerfolie ausgelegt werden. Denn ist die Farbe erst einmal angetrocknet, kann sie nur schwer entfernt werden.

Tipps:

  • Wer auf eine weiße Wand malt, sollte auch den unmittelbaren Bereich unterhalb des Feldes an der Wand abdecken. Dafür können Heimwerker Folie mit Kreppband an die Wand kleben.
  • Jeden Anstrich gründlich trocknen lassen.
  • Sollten die Magneten nicht halten, muss eine weitere Farbschicht aufgetragen werden. Eventuell sind die Magneten auch zu schwach.
  • Wer eine einfache, gerade Form für das Feld wählt, kann mithilfe von Deko-Klebeband einen Rahmen aufkleben. Das Band gibt es beispielsweise im Internet, in einer Länge von 33 m, für rund 13 €