Für das erste Apfelmus und Konfitüre

Die Klaräpfel sind reif

Wenn die Sommeräpfel hellgrün von den Bäumen leuchten, steht ihre Ernte an. Aus den Äpfeln lässt sich das erste frische Apfelmus der Saison zubereiten. Probieren Sie auch einmal unsere Idee für Klarapfelkonfitüre.

Wenn die Klaräpfel reif sind, heißt es, schnell sein. Nur ein paar Tage lang schmeckt das Obst knackig und säuerlich. Ein guter Erntezeitpunkt ist, wenn die Schale grün und der Apfel fest ist. Sobald die Frucht gelb wird, wechselt das Aroma zu mehlig und fad. Deshalb ist dieses Obst nicht gut lagerbar.

Klaräpfel sind ideal für das erste Apfelmus der Saison. Mit braunem Zucker bekommt es ein raffiniertes Aroma. Auch Apfelkuchen oder -strudel lassen sich backen.

Konfitüre aus Klaräpfeln

Überraschend gut ist Klarapfelkonfitüre, berichtete eine Landfrau.

Benötigt werden nur:

1 kg vorbereitete Klaräpfel
etwas Apfelsaft
500 g Gelierzucker 2 : 1
nach Geschmack etwas Zitronensaft oder 1 Päckchen Zitronensäure oder auch Zimt


Das Obst schälen, entkernen, in Stücke schneiden. Die vorbereiteten Früchte mit etwas Apfelsaft zu Mus kochen, auskühlen lassen. Das Kompott mit 500 g Gelierzucker 2 : 1 aufkochen, würzen, 3 bis 4 Minuten unter Rühren sprudelnd kochen lassen und in Gläser füllen.


Mehr zu dem Thema


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen