Vom Blech

Bratkartoffeln aus dem Backofen

Bratkartoffeln werden im Backofen genauso lecker wie aus der Pfanne. So geht's.

Bratkartoffeln müssen nicht immer in der Bratpfanne brutzeln. Sie können auch im Backofen zubereitet werden. Das ist praktisch, wenn in den Bratpfannen bereits Fleisch schmort. Die Kartoffeln bräunen gut und sie werden schön knusprig.

So werden die Bratkartoffeln gemacht

Für die Bratkartoffeln entweder knapp 1 kg Kartoffeln kochen und auskühlen lassen oder gegarte Knollen vom Vortag verwenden. Zum Braten den Backofen mit Backblech auf 220 bis 250 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Kartoffeln in 3 mm dünne Scheiben schneiden, in eine weite Schüssel geben und 4 Esslöffel Öl, Salz, Pfeffer sowie Paprikapulver zugeben. Vorsichtig umrühren. Die Kar­toffelscheiben nebeneinander auf einem Backpapier verteilen.

Wenn die Bratkartoffeln auf das heiße Backblech gelegt werden, zischt es ähnlich wie in der Pfanne. (Bildquelle: Pröbsting)

Das Backpapier auf das heiße Backblech ziehen. Hilfreich ist ein Tortenblech als stabile Unterlage. Die Kartoffeln im heißen Ofen auf der untersten Schiene 20 bis 25 Minuten braten. Nach etwa 10 Minuten wenden.

Achtung: Beim Öffnen der Backofentür entweicht ein Schwall sehr heißer Luft. Deshalb am besten seitlich vom Backofen stehen.

Wenn viele Personen am Tisch ­sitzen, nach der ersten gleich die zweite Portion Bratkartoffeln in den Backofen schieben. Sie gart, während die erste genossen wird.

Ähnliche Artikel

Knusperkartoffeln

vor von Stefani Schulze Langenhorst

Dortmunder Panhas mit Bratkartoffeln

vor von Günter Overkamp

Gnocchi-Spinat-­Auflauf

vor von Stephanie Schulze Langenhorst

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen