1 Cent mehr für erneuerbare Energie

Seit dem 1. Januar 2014 ist die Umlage zur Förderung der erneuerbaren Energien gestiegen.

Die Kilowattstunde kostet nun 6,240 Cent und hat sich somit um 0,963 Cent verteuert. Die EEG-Umlage (Erneuerbare-Energien-Gesetz) zahlen die Stromkunden. Privathaushalte mit einem durchschnittlichen Stromverbrauch von 3500 Kilowattstunden pro Jahr müssen mit Mehrkosten von etwa 3,30 € pro Monat rechnen.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen