Zucker

Zucker in Babytees verboten

Tees für Babys und Kleinkinder dürfen künftig keinen Zucker oder andere süßende Zutaten enthalten.

Künftig wird es ein Verbot von Zucker für Baby- und Kleinkindertees geben. Der Bundesrat hat eine entsprechende Verordnung von Ministerin Julia Klöckner beschlossen, teilte das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft mit.

Konkret sieht die Regelung Folgendes vor:

  • Ein Verbot des Zusatzes von Zucker, Honig, Fruchtsaft (-konzentrat oder -pulver), Fruchtnektar, Malzextrakt oder ander aus pflanzlichen Rohstoffen gewonnenen Sirupen oder Dicksäften zu Säuglings- oder Kleinkindertees,
  • den verpflichtenden Hinweis, dass bei der Zubereitung oder vor der Verabreichung auf die Zugabe von Zucker und anderen süßenden Zutaten verzichtet werden soll,
  • Die Kennzeichnungsvorgabe bezüglich des Alters, ab dem das Erzeugnis verwendet werden kann. Dies liegt bei vier vollendeten Lebensmonaten.

Das könnte Sie auch interessieren:

Zucker hat ein Imageproblem. Er soll für viele Krankheiten verantwortlich sein, Karies fördern, dick und sogar süchtig machen. Kann ein Nährstoff ­allein wirklich so viele Probleme verursachen?...

Kinder brauchen eine ausgewogenen Ernährung, Bewegung und ausreichend Schlaf. Nahrungsergänzungsmittel sollten sie nur in Absprache mit dem Kinderarzt einnehmen.


Mehr zu dem Thema


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen