Corona

Corona-krank – Was bedeutet das? Plus

Weil sie noch unbekannt ist, macht die Infektion mit dem Corona-Virus vielen Menschen Angst. Eine Landfrau aus Westfalen, die daran erkrankt war, erzählt, wie sie die Krankheit erlebt hat und mit welchen Stigmatisierungen sie zu kämpfen hatte.

Nie im Leben hätte sie damit gerechnet, sich mit dem Coronavirus infiziert zu haben. Auf den Test hat Birgit Merscher* nur bestanden, um mit ruhigem Gewissen zusammen mit ihren Kollegen ihre Arbeit machen zu können. Dann kam alles anders.

Es ist Anfang Februar, als sie sich mit fünf Freundinnen aufmacht in den Skiurlaub nach Flachau in Österreich. Corona war da schon ein Thema. Aber Flachau war zu der Zeit noch weit davon entfernt, als Risikogebiet eingestuft zu werden.

Auf der Hinfahrt spürte Birgit Merscher ein leichtes Kratzen im Hals. Die Landfrau aus Westfalen hatte in den Tagen vor der Fahrt viel auf dem Hof gearbeitet, unter anderem mit Stroh. Da sie allergisch auf Heu und Stroh reagiert, schob sie das Kratzen im Hals darauf. Heute vermutet sie, dass dadurch auch ihr Immunsystem angeschlagen war und sie deshalb später empfänglicher für eine Infektion war.

Brennen in der Lunge

Gegen Ende des Urlaubs fühlte sich Birgit Merscher zunehmend schlapp. Zusätzlich spürte die 41-Jährige ein Brennen in der Lunge, was sie aber auf die Kälte schob. Die Beschwerden hielten sie auch nicht davon ab, mit ihren Freundinnen Ski zu fahren.

Wieder zurück in ihrer westfälischen Heimat, ging es ihr immer schlechter. Sie war so müde, dass sie fast den ganzen Tag im Bett verbrachte. Fieber hatte sie jedoch nicht. Vielleicht dachte sie deshalb nicht an eine mögliche Infektion mit dem Corona-Virus.

Auf den Test bestanden

Dann aber nahmen die Coronafälle in Deutschland zu. Gleichzeitig setzte bei Birgit Merscher Husten ein. Langsam kam ihr der Gedanke, dass es sich bei den Symptomen um eine Corona-Infektion handeln könnte. Vorsichtshalber rief sie beim Gesundheitsamt an. Da sie aber weder Kontakt zu einer infizierten Person gehabt hatte noch in einem Corona-Risikogebiet...


Mehr zu dem Thema

Ähnliche Artikel


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen