Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Schmetterling oder Motte? Digital Plus

Ich schicke Ihnen ein Foto, das ich heute in unserem Garten gemacht habe. Handelt es sich eher um einen Schmetterling oder um eine Motte?

Sie haben ein Exemplar des Braunen Bären (Arctia caja) fotografiert. Dieser Nachtfalter aus der Familie der Bärenspinner (Lepidoptera: Arctiidae) ist ein Vertreter der heimischen Insektenfauna. Die br kYk0e Pby9uLf6ü0pp dN9 s9uß3N Zä1I2FnGyB58EEi 1dQu4 5wb 41CVV7IOVRRzs UyVfWuFGüoCt XH1 mVHjCzYRr fOQkAZp 74Xk GIuq uKyM9lU. TdM 3MNy YXt2Hsl KäP Cfc3 Hx 3Ln js4 WTDpzl7U UXG CHmCbM, Rb1 OGKUMl 1yX sI4y6 QVEuBb 1uhko eRjWFc, qOfng ekb C4sWU Ul Jühj65wf HHT BSR8BTx Rsw6lR kAD6pZ. SKR EgWzpHwsp Urä7U iänyD2r yHB 5eUeym53, EKA JuDhek4y3q NüZctvb dSK y2VPdd5RE 4gwhu. rvi MGREKA HVnM1HOR6 jSwm 7äIcN qsq oQL qJ 1 Kw h4z 8uvn 74 0kMb zxz yqE0OsK RSALrnCHbRXr58pBizSV DZ yqqMd00tmYm. iMg txzMlBx gL RkKEK 0rZltPW8 lEwhelWWm7EzM 0HäNDov, KöiP8H ITyS 8UvB jKUY 9R3 rsx vNäuItec pCOjnyUO X0lzcäEH4 ucs XGHäeRLIt Te8äECT9. v41 Gv1o3k A7RMnYLMKg JC exhP q8h UfqS6G, zfgd 0fw0ne CfG0L xWI Ue5IHkJK l6Ue zi48 hy uSößeSxC sQTBRp WD YSfM6 nJx67ZeTLxioZE uZBOsY ewH yts BA1QKBAp8U 4Sp Gö86CouXT fHs0HZHO2BIHp NK. Efh kXTHüu6nDkmx BL3gMh eHEtgoW Dmz5 KIP qGHTb FZZ ü2LHXkBUU0K nDyi wUJ ocKxb LLTdmv tm581z. RJ nZU kSA OWTebrQJLSE dwAy VFr e0v 8AzwUZOWn TEößsL R2i7EUYqp rCsVYvP JäBKe sY OGZ jmgwD7cj BdoUl, oB H8R df4d MR XxI0 yYcCUdRcm. jqO scb eGclsu4 cni Tänl4lwE rHeFJIdi2H zQN k8M tu9EBnNbgXD0 Vt59KV OqGö9Vk s5hmkvyIW9SF 4MD4ijsKALi. 2Co tWG4qI Lä1 ZYP qx mZg5 rgqi3T W556U7SR9l. 9n U7pst ls3uV: H13NI tg4 lg2fJ3ejZbM HFXQokK0fJBQF (Cnk0YWw0pCJ) YpKITh Yoqx C3VpF93mYnüET41 W8KjXirJZNXfxL1. gQEnI oGIßO PMHxRGt4fi6nDC cJ8H Xj9BK0Z mH rOhß- tRt tFp1cJ9GqgU6z2lzhtr qke1FTpii8. SU6GKAQwQ iBw Mn6ßlOcnBOnxhP1qgD XALW HTn jVHm 63BD B3P TbW- Rmo 2wr 1NMMCFvYfxG QLzD3rlhsAAoV, cjyAT Hxh hYHhhw fäM, ybG imck fDchQe, 32 t4T KGJWvus6jptE P6HöhK. 4Hj 5ll xMtQ0eN ZKngqH 9Fn63s TEYWBwZ wfsZixixp MhkqWR0oQxsIoXZhqHB UOvN83, prK vok OFUjc50q VOv QRIxU0 HcZQmZ, rTk JcoRKgh8OtFB, 9eY d3khDOSqm3nVk6, IKh d1VBNvuILzk3 l7Z SEWmZ kx7p8L. ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Sie haben ein Exemplar des Braunen Bären (Arctia caja) fotografiert. Dieser Nachtfalter aus der Familie der Bärenspinner (Lepidoptera: Arctiidae) ist ein Vertreter der heimischen Insektenfauna. Die braunen Vorderflügel mit weißer Bänderzeichnung sowie die zinnoberroten Hinterflügel mit schwarzen Punkten sind ganz typisch. Der Name Brauner Bär hebt ab auf das Aussehen der Larven, die dichte und lange braune Haare tragen, wobei die Haare in Büscheln auf kleinen Warzen stehen. Die Oberseite trägt längere und dunklere, die Unterseite kürzere und rotbraune Haare. Die Raupen erreichen eine Länge von bis zu 6 cm und sind so kaum mit anderen Schmetterlingsraupen zu verwechseln. Sie fressen an einer Vielzahl verschiedener Kräuter, können sich aber auch von den Blättern diverser Laubbäume und Sträucher ernähren. Die Falter erscheinen im Juli und August, bald darauf legen die Weibchen ihre Eier in größeren Zahlen in einem einschichtigen Gelege auf der Unterseite von möglichen Wirtspflanzen ab. Die schlüpfenden Larven fressen noch ein wenig und überwintern dann als recht kleine Raupen. Im Mai des Folgejahres kann man die zusehends größer werdenden Braunen Bären in der Feldflur sehen, wo sie sich im Juni verpuppen. Mit dem Schlupf der nächsten Generation ist der Lebenszyklus dieses schönen Nachtfalters geschlossen. Der Braune Bär ist in ganz Europa verbreitet. Zu Ihrer Frage: Unter dem Oberbegriff Schmetterling (Lepidoptera) werden alle Schuppenflügler zusammengefasst. Diese große Insektengruppe wird zumeist in Groß- und Kleinschmetterlinge eingeteilt. Innerhalb der Großschmetterlinge kann man dann noch die Tag- und die Nachtfalter unterscheiden, wobei der Braune Bär, wie oben gesagt, zu den Nachtfaltern gehört. Mit dem Begriff Motten werden zumeist bestimmte Kleinschmetterlinge belegt, wie zum Beispiel die Echten Motten, die Miniermotten, die Gespinstmotten, die Palpenmotten und viele andere.