Vornutzung: Welche Tannenart lohnt? Plus

Mein Wald ist dem Borkenkäfer zum Opfer gefallen. Auf der Freifläche möchte ich jetzt einen Mischwald aus Buche und Tanne anpflanzen. Weil ich in der Vornutzung Schmuckgrün ernten möchte, bin ich mir unsicher, welche Tannenart gute Schnittgrün- und gleichzeitig Holzqualitäten liefert. Welche Art empfehlen Sie?

Die Anpflanzung von Rotbuche und „Tanne“ sollte in horstweiser (700 bis 3000 m²) bis kleinflächiger (3000 bis 5000 m²) Mischung angelegt werden. Für eine Schmuckgrünnutzung und gute Holzqualität kommt insbesondere die Pazifische Edeltanne (Abies procera, synonym „nobilis“) infrage. Bei der Pazifischen Edel­tanne handelt es sich um eine Lichtbaumart, welche in den ersten Kulturjahren intensiv freigeschnitten werden muss. Auch ist darauf zu achten, dass vor der Pflanzung kein Wurzelschnitt durchgeführt wird.

Die Pazifische Edeltanne benötigt...


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen