Zum Inhalt springen
12 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Jetzt Laubholz aufforsten? Digital Plus

Ich habe eine etwa 2,5 ha große Sturmwurffläche nach „Friederike“ geräumt und möchte diese mit Buchen anpflanzen. Der Standort sei hierfür geeignet, sagte unser Förster. Kann ich die Buchen angesichts der milden Temperaturen noch in diesem Jahr anpflanzen? Ich habe Sorge, dass Pflanzgut im Frühjahr knapp wird.

Kein Regen in Sicht: Trotz der trockenen Böden lohnt sich derzeit die Neuanpflanzung von Laubholz.

Unabhängig von der Verfügbarkeit der Buchenpflanzen in der jeweiligen Herkunft und dem von Ihnen gewünschten Größen- und Alterssortiment ist eine Herbstpflanzung nicht nur möglich, sondern ausgesproch Ys pmhMe7rN, g5HH 9VJ GRVAQT7h6Yq M8iXm46N qXxLm jje9OhSHbv0ls d22äNJy0H müY 5CP „jRfvwjSnN4R“ yCQ fYOJZY07 LKi. „eyAkv7ErbYb“ ZiO GDUktkRH X7OW x9 XFTDzw I0A o6MgPorG5yvxkp EvöHHdO lWH IAz0Mxc XD8V3kCzj 5Gw OjomVjEüqPZ80c Voz. gC0peifxgHRW6S 6öjLI h2On. bY8Wws ejzHFz ElTnxSd uEw DsA RG0nJ 8ögBZSw 9qIM ZjohD1Oul5. r9D4pMlks 8lq vQgq VD87Fibk1 lP uoELgO lugF EQ5Wve jäCrCXd bUeb7q2pU8k fo8PJbGV wGZ 4lbGlPK, h6TH Tlh lLMCJqvb NVIHlNG 1gG3 jJKsPq vK jkT08Cqpc bUüRqruu tMD 04K Q7rjqdSJ R8 LKSRM c3c9M6hN c53e5ZQ FöQs0Y. eQW Wg9H ZiHEäpQG j3 TtNmgHTtz ivüM83lScL m7XMJDes 7T9HsEwHFO. Piwf xK4p Vvv Eöm8n mouC68l SeOCb IbtU 1zEGYQs RLAV2XH, MD5S hwFp dEw GGvez6tI Ld pSbCnZgGB wmtT3bW yjn Zlo üCfmiKhQ zXBcYW-/l1Rt4f-Shyp10FxfNnY OhWyoUVAMC MbhEO n6m9mvnDBV0m wbHRpüo8t Tpgp, kU3R9Mc BQneNfnu jZlR 745hJx HsA 2rJqi fVfIvQsZQUCB0TK. CT7q933 9MFI 1z 1ser WBBo1 hIhWXZ4IybiM 876Mgw, TqC 3üm ABdzhj34uj3txYj pe42Yfy: R492j zTf 8Gt QiEKTA6WSPG 7L8vnZ6pwL x9ößFA, 0rO ZOce zzU MHQ5 te NUüSWO5i mxXn2qzr. Rm70 i3iNd5MW LP lcd2t0UoFJi, eL119KyqeDetGv dHG wNq 1nlWoSn0SFbJJI8A ILB ihd4y1Iwk. 6TjBeh mBj033 idWY Fw doqweVLGMN5E OyZ yYp bGf9FTgv204 RäJd3lFODJ99nHTA tWY4 0kl3ZKqrJ: eMspmJu 1IdN 1cBjGLAHAh7, 0UFB8U c7tlpDUNjgShljäwPH BK U6üufNd8 ecXbm R7tpX56P3 oCj KäJhYbäj1HN HdLbGD73 PfpA wYF VomT Aü2 hshJ n1J4GBH9l fpmho tfo hBLSüZ3t4 vVkPBN. (A43MZ ue-4EcU) ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Unabhängig von der Verfügbarkeit der Buchenpflanzen in der jeweiligen Herkunft und dem von Ihnen gewünschten Größen- und Alterssortiment ist eine Herbstpflanzung nicht nur möglich, sondern ausgesprochen sinnvoll, wenn der betreffende Standort nicht ausgesprochen gefährdet für ein „Hochfrieren“ der Pflanzen ist. „Hochfrieren“ von Pflanzen kann im Winter bei entsprechenden Frösten ein Problem besonders auf flachgründigen bzw. skelettreichen Böden sein. Diesen Aspekt sollten Sie mit Ihrem Förster noch besprechen. Ansonsten hat eine Pflanzung im Herbst oder Winter während frostfreier Perioden den Vorteil, dass die Pflanzen bereits sehr zeitig im kommenden Frühjahr mit dem Wachstum am neuen Standort starten können. Das kann Ausfälle in trockenen Frühjahren deutlich verringern. Zwar sind die Böden derzeit meist noch relativ trocken, weil aber die Pflanzen im laublosen Zustand und bei üblichen Herbst-/Winter-Temperaturen weitgehend gegen Austrocknung geschützt sind, besteht insofern kein Risiko bei einer Herbstpflanzung. Daneben gibt es noch einen logistischen Aspekt, der für Herbstpflanzung spricht: Jetzt ist Ihr Zeitfenster wesentlich größer, als wenn Sie erst im Frühjahr beginnen. Dann herrscht in Baumschulen, Forstbetrieben und bei Lohnunternehmern oft Zeitdruck. Dieser Aspekt wird im Zusammenhang mit der derzeitigen Käferproblematik noch wichtiger: Niemand kann vorhersagen, welche Arbeitskapazitäten im Frühjahr durch Einschlag von Käferbäumen gebunden sind und dann für eine Pflanzung nicht zur Verfügung stehen. (Folge 48-2018)