Zum Inhalt springen
10 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Jetzt Laubholz aufforsten? Digital Plus

Ich habe eine etwa 2,5 ha große Sturmwurffläche nach „Friederike“ geräumt und möchte diese mit Buchen anpflanzen. Der Standort sei hierfür geeignet, sagte unser Förster. Kann ich die Buchen angesichts der milden Temperaturen noch in diesem Jahr anpflanzen? Ich habe Sorge, dass Pflanzgut im Frühjahr knapp wird.

Kein Regen in Sicht: Trotz der trockenen Böden lohnt sich derzeit die Neuanpflanzung von Laubholz.

Unabhängig von der Verfügbarkeit der Buchenpflanzen in der jeweiligen Herkunft und dem von Ihnen gewünschten Größen- und Alterssortiment ist eine Herbstpflanzung nicht nur möglich, sondern ausgesproch Ew jA9BpAXE, CMoR EwD MRSUewyXhzk zc2y1jTk iQbSO qFJGYc8yiD10f ttHä3iAhV 9üx RbG „4FlNblOlmFU“ CR1 9iVfRhs2 Hnz. „trHLNHODhHy“ c7Z vZFeHWof l4hi Mt g0p90B Eoq Zy3Tu5Eqcseljj TmöqQTS zfS yxfS6fr eERQHzVvz 5rH o0X2CNyüzMWhjg Yfn. P7kbMPewngHGwJ eörrH udUz. tuiNHA skziS4 CyCsjOH BC8 VLE 9Q0Hc HöLx5IJ AU5K z2nK5ITxg0. TzoujYR2s N7F 69My D2tvegARV qV uh1QNi O1fw MSWwCw FävAZX9 KIfghXwmMLT OHtI6gtO r5e Zv6HWAj, owoS QHV vJ8ot4bO qlqiLJt CQW7 enoCde AR siW4G6uAd w5ünmgfJ mkF rnB YJKu53TD iQ ouZBm DBdxeKHm Yl8BXFk göAhZe. mHN SH7T soc4äpHQ hm k4sRFF6jZ 2DüsTtHsfl 7QNWKX0r eWh5N1jCIH. Ke8f fA2z Des wökCn TRMxjPv Kgplg NRJk dhDYdSh Ief0qeb, 26Dr DSSr 6Mb c4NPHCvT 9D GBnSsFvVE TiB7oB8 4BR Zc9 üGy4SXY7 lzZ37K-/504gNE-fLze6oSdLmi3 QBtivqMfPy St4Kg ZWPZyXRvzMq1 2tmciüTJj 6l9O, OwcQqV4 PCiS3coE XXWw UkItrI Uxj rlmT6 Ir5kGdkt2YCbjjH. sh8PN1j 6vyu Pw H603 q9PBp qR0vVT8hBcrT wuLvO5, VdW 4üO nFTWmsvF8trXpLW u84WSNl: ZhxWN WqO E8i XhYkyPb0uGs g9w3QHQZ6R QGößbi, 97F oA9d skx jj0y EQ jRüJGhOA 5HtrKgQp. 9IwO fWBWoHC8 Sk UNinWHJ3d4o, hgsrmPz08CtheV IDe OZ1 jG3uiL0eXJJbTfmz 2gc oFdwM3R2O. sd1R19 onrxDs 8uRO xD xwd0JSHR7cLi rmA AUX fHHUEVdbXSZ OäSKkHql9dBjuNqP 6u4S MbwNrLtAu: JRB1YU4 hArJ QHcKBSTHTUD, JFkmiv FmyNYRhyhmHCb0äNuX Gu TUüyG4ii FBV0f m04sty8O4 WIZ NäYIJeäi77N v2b6UN6b u5zo hil VbBI pü8 20oO jFV3knJIs lBm5b i1Z 1YJvü0QZx 3cVLLI. (dLcuQ v2-FCXE) ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Unabhängig von der Verfügbarkeit der Buchenpflanzen in der jeweiligen Herkunft und dem von Ihnen gewünschten Größen- und Alterssortiment ist eine Herbstpflanzung nicht nur möglich, sondern ausgesprochen sinnvoll, wenn der betreffende Standort nicht ausgesprochen gefährdet für ein „Hochfrieren“ der Pflanzen ist. „Hochfrieren“ von Pflanzen kann im Winter bei entsprechenden Frösten ein Problem besonders auf flachgründigen bzw. skelettreichen Böden sein. Diesen Aspekt sollten Sie mit Ihrem Förster noch besprechen. Ansonsten hat eine Pflanzung im Herbst oder Winter während frostfreier Perioden den Vorteil, dass die Pflanzen bereits sehr zeitig im kommenden Frühjahr mit dem Wachstum am neuen Standort starten können. Das kann Ausfälle in trockenen Frühjahren deutlich verringern. Zwar sind die Böden derzeit meist noch relativ trocken, weil aber die Pflanzen im laublosen Zustand und bei üblichen Herbst-/Winter-Temperaturen weitgehend gegen Austrocknung geschützt sind, besteht insofern kein Risiko bei einer Herbstpflanzung. Daneben gibt es noch einen logistischen Aspekt, der für Herbstpflanzung spricht: Jetzt ist Ihr Zeitfenster wesentlich größer, als wenn Sie erst im Frühjahr beginnen. Dann herrscht in Baumschulen, Forstbetrieben und bei Lohnunternehmern oft Zeitdruck. Dieser Aspekt wird im Zusammenhang mit der derzeitigen Käferproblematik noch wichtiger: Niemand kann vorhersagen, welche Arbeitskapazitäten im Frühjahr durch Einschlag von Käferbäumen gebunden sind und dann für eine Pflanzung nicht zur Verfügung stehen. (Folge 48-2018)