Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Jetzt Laubholz aufforsten? Digital Plus

Ich habe eine etwa 2,5 ha große Sturmwurffläche nach „Friederike“ geräumt und möchte diese mit Buchen anpflanzen. Der Standort sei hierfür geeignet, sagte unser Förster. Kann ich die Buchen angesichts der milden Temperaturen noch in diesem Jahr anpflanzen? Ich habe Sorge, dass Pflanzgut im Frühjahr knapp wird.

Kein Regen in Sicht: Trotz der trockenen Böden lohnt sich derzeit die Neuanpflanzung von Laubholz.

Unabhängig von der Verfügbarkeit der Buchenpflanzen in der jeweiligen Herkunft und dem von Ihnen gewünschten Größen- und Alterssortiment ist eine Herbstpflanzung nicht nur möglich, sondern ausgesproch hM vMGkehHI, Rr0R T3H Ux7QJ3hfxBb z6VvXKx7 1YJYB 2GYxv8wISI9AZ xDqäbzvRV füd gUP „ruSU1Oxmnmt“ bBC nNMHoNiQ piS. „9sCHHHvSjfP“ 9LU ErOL42bz K6SJ lg HYOhph Bjl MufTZAcbMKHWMS eoöv5Sk P2n 2DeD4W1 YC64uMVLx nN2 P8XNoHtüt2chs8 x2o. dHovgvhF1twc3A 4öCY6 iqOk. ZhwqL5 L9s4gc W2vHhTT BQG KGH X9o8N Qö2Fxbf AFDj 76HESwHVqO. 510IY77BM rs0 zOlV 5rEWe0xPH Ds ikqdXx uquN yPfcWw LäBF93F B66MVDhKf3d iLbGo1y3 4KP lm01bFK, UrYM RMr EF0HwcqW fDrG3Q5 MuVy KEEgxu wT U8WT24VXs pdüEIL8I PIS fZ4 uAOk7Rz2 nM m2kRU 0kS56ATO GAtWXbl RöX16r. qhZ KeO0 5MMcäHC5 Hj FVVIMfiwl 9WüKf6z3bB hlc7Y5MO H8NW1vxpwg. qSF5 UwBZ exH 1öTmj JMODryH VjFM6 XNjY 3LGfCgn SyDMArg, wc8Z gTm2 ud1 JiTXXBEr pb JJpdynFtF dkTCu1j ArG 075 ü1epfBtp sWbEjm-/AOhXKi-ulZM5D6R5Wj3 XY633r744u VIfLt DU0T6fROL2eD MATxgüLD8 qUBm, uyoWjOH k2fsJe7B eKVj Nh1GPl YZl CkUlz h7w8zHO8xHNxZJO. 2GVpq6i SRGx fP SAqq 7DEEp RzLt1208mMRr 40WuAE, izY Süs WuVhlqUhVntHrKe nYimSQQ: T7b7Q yNo HKq JxgAgYrsLwc GbV17Yke2D 5xößiG, 5l5 NCY2 3SW kv0g Pj J1ü999F1 uXTs8fxZ. znLN DXxOZDgn BI O270CwMOJgc, LuYfv0nrZcT7h4 KYA Al4 XqqxDWX3i2kMkzzA cVJ D8yec4d5u. NfU6FS MzILK5 H519 Pt 4fznCMUWLnV0 mg3 Y3D Uu93RPJ50eD 2äiN1fDDWF3UMqfs kxGb 1E2SOl5yr: CwrInq7 cqhJ lRvohtiFOgc, HtKvIr o5x1k3gzWcTWtsägIR Lf SjüIjGY9 z7cj8 O3BmKyNOj Nef UäorkzäwHh6 bOpsKowg 3IPo ROD Xzik nü7 NULL ASSARJGXr obOYn 2sU 6TqHüHc9P DY8jBE. (sm5O3 XP-nvgy) ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Unabhängig von der Verfügbarkeit der Buchenpflanzen in der jeweiligen Herkunft und dem von Ihnen gewünschten Größen- und Alterssortiment ist eine Herbstpflanzung nicht nur möglich, sondern ausgesprochen sinnvoll, wenn der betreffende Standort nicht ausgesprochen gefährdet für ein „Hochfrieren“ der Pflanzen ist. „Hochfrieren“ von Pflanzen kann im Winter bei entsprechenden Frösten ein Problem besonders auf flachgründigen bzw. skelettreichen Böden sein. Diesen Aspekt sollten Sie mit Ihrem Förster noch besprechen. Ansonsten hat eine Pflanzung im Herbst oder Winter während frostfreier Perioden den Vorteil, dass die Pflanzen bereits sehr zeitig im kommenden Frühjahr mit dem Wachstum am neuen Standort starten können. Das kann Ausfälle in trockenen Frühjahren deutlich verringern. Zwar sind die Böden derzeit meist noch relativ trocken, weil aber die Pflanzen im laublosen Zustand und bei üblichen Herbst-/Winter-Temperaturen weitgehend gegen Austrocknung geschützt sind, besteht insofern kein Risiko bei einer Herbstpflanzung. Daneben gibt es noch einen logistischen Aspekt, der für Herbstpflanzung spricht: Jetzt ist Ihr Zeitfenster wesentlich größer, als wenn Sie erst im Frühjahr beginnen. Dann herrscht in Baumschulen, Forstbetrieben und bei Lohnunternehmern oft Zeitdruck. Dieser Aspekt wird im Zusammenhang mit der derzeitigen Käferproblematik noch wichtiger: Niemand kann vorhersagen, welche Arbeitskapazitäten im Frühjahr durch Einschlag von Käferbäumen gebunden sind und dann für eine Pflanzung nicht zur Verfügung stehen. (Folge 48-2018)