Riesenporling unter Blutbuche Plus

In unserem Garten steht eine sehr alte Blutbuche. Im Herbst 2007 oder Frühjahr 2008 haben wir den Baum untenhe­rum etwas aufgeästet, um mehr Licht in den Garten zu bekommen. In einem Umkreis von 3 m um den Baum wachsen Efeu und Storchenschnabel. Seit einiger Zeit wuchern auch große Pilze unter dem Baum. Uns ist aufgefallen, dass der Baum nicht die vollen Blätter trägt, er wirkt so licht. Liegt das an dem Bewuchs aus Efeu oder müssen die Pilze entfernt werden?

Bei dem Pilz handelt es sich um den Fruchtkörper des Riesenporlings (Meripilus giganteus [Pers.] Karst.), einem wurzelbürtigen Fäuleerreger. Er dringt über die Wurzeln in das Stammholz ein und verursacht eine Weißfäule. Betroffen sind vor allem Laubbaumarten, bevorzugt Buche, Linde, Eiche, Mehlbeere und Platane. Im Anfangsstadium besiedelt der Pilz absterbende oder bereits tote Wurzeln. Ursächlich können Wurzelverletzungen bei Bauarbeiten...

Ähnliche Artikel

Dividende nur mit Abzug?

vor von Arno Ruffer (29.12.11)

Kabelgraben ohne Grenzabstand?

vor von Hubertus Schmitte (22.12.2011)

Klasse T futsch?

vor von Torsten Wobser (05.01.2012)

Wertausgleich beim Flächentausch?

vor von Ewald Winkelheide (19.01.2012)

Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen