Hecke an beiden Seiten stutzen? Plus

Meine Wiese und mein Garten grenzen an eine Weide, die der Nachbar an einen Pferdehalter verpachtet hat. Auf der Grenze steht eine 30 m lange Hecke, die mein Großvater gepflanzt hat. Bis vor drei Jahren hat der Nachbar seine Heckenseite regelmäßig gestutzt. Doch nun hat der Pächter einen Zaun vor die Hecke gesetzt, der durch den Ausschlag gestört wird. Der Pächter meint, ich müsse die Hecke an beiden Seiten zurückschneiden, damit sein Weidezaungerät funktioniert. Stimmt das?

Wir vermuten, dass die Hecke vor langer Zeit als Grenzhecke angelegt worden ist. Hierfür spricht zum einen der Standort auf der gemeinsamen Grenze. Zum anderen hat der Nachbar die Hecke in der Vergangenheit stets auf seiner Seite selbst gestutzt. Von einer gemeinsamen Grenzeinrichtung geht der Gesetzgeber immer dann aus, wenn die Einrichtung zum Vorteil beider Grund­stücke dient und deshalb die Eigentümer zur Benutzung der Einrichtung auch gemeinschaftlich berechtigt sein sollen. Merkmale, die darauf hinweisen, dass...

Ähnliche Artikel

Hecke zurücksetzen?

vor von Heinrich Barkmeyer

Hecke wächst

vor von Heinrich Barkmeyer (13.07.2017 - Folge 28)

Buchenhecke bis an die Grenze?

vor von Heinrich Barkmeyer (13.03.2014 – Folge 11)

Heckenschnitt: Was darf der Nachbar?

vor von Heinrich Barkmeyer (22.05.2014 - Folge 21)

Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen