Mit Drohne gegen die Wildschweine? Plus

Ich möchte eine Drohne mit Kamera einsetzen, um festzustellen, wann sich Wildschweine auf meinen Flächen befinden. Der Jagdpächter könnte dann gezielter etwa eine Drückjagd durchführen. Darf mir eine Behörde das Überfliegen und Filmen der von mir bewirtschafteten Flächen verbieten? Darf ich die Aufnahmen ins Internet einstellen?

Es könnten luftverkehrsrechtliche Beschränkungen beim Einsatz einer mit einer Filmkamera ausgestatteten Drohne gelten. Auskünfte dazu erteilt die zu­ständige Bezirksregierung. Weitere Beschränkungen könnten sich aus Gründen des Datenschutzes oder aus anderen Gründen der öffentlichen Sicherheit, etwa wegen der Nähe zu Straßen, Flugplätzen oder militärischen Anlagen, ergeben. Erkundigen Sie sich beim Ordnungsamt Ihrer Ge­meinde.

Aus jagdlichen Gründen ist gegen ein gelegentliches Überfliegen landwirtschaftlich genutzter...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen. Plus

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.

Ähnliche Artikel

Jagdpächter bejagt kein Schwarzwild

vor von Jürgen Reh (28.09.2017 - Folge 39)

Jagdpachtvertrag: Kosten abziehen?

vor von Jürgen Reh (23.04.2015 - Folge 17)

1500 € als Ersatz für Wildschaden?

vor von Jürgen Reh (16.08.2012)

Schutzzaun gegen Wildschäden

vor von Hans-Jürgen Thies (15.08.2013)

Rehwild wird rigoros „abgeknallt“

vor von Hans-Jürgen Thies (20.03.2014)

Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen