Jagd nicht abgesprochen Plus

In unserer Gemeindejagd, in der ich einer von drei Pächtern bin, hat eine Jagd stattgefunden. Hierzu hat man mich nicht in Kenntnis gesetzt und hat es nicht gemeinschaftlich abgesprochen. Ist das erlaubt? Wer darf Einladungen aussprechen? Bin ich …

Ausgehend davon, dass Sie gemeinsam mit zwei weiteren Jägern den Jagdbezirk gepachtet haben, also auf „gleicher Augenhöhe“ in den Pachtvertrag eingestiegen sind, ist es beim Fehlen sonstiger Vereinbarungen grundsätzlich erforderlich, dass alle drei Pächter über die Ausstellung der Jagderlaubnis für einen Jagdgast entscheiden.

Die Pächtergemeinschaft kann hierzu aber auch eine abweichende Regelung getroffen haben, nach der zum Beispiel im Falle einer...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen. Plus

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.

Ähnliche Artikel

Muss Mitpächter Jagdgäste dulden?

vor von Hans-Jürgen Thies (25.09.2014 - Folge 39)

Rehwild wird rigoros „abgeknallt“

vor von Hans-Jürgen Thies (20.03.2014)

Benutzung der Hochsitze tabu?

vor von Jürgen Reh

Eingeschränkter Wildschadenersatz?

vor von Jürgen Reh (06.07.2017 - Folge 27)

Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen