Alle Jäger versichert? Plus

Der Pächter unseres Jagdbezirkes hat für drei Kollegen Begehungsscheine ausgestellt. Sie üben die Jagd aus, verrichten im Revier aber auch Arbeiten wie Freischneiden und Reparieren der Hochsitze. Sind die Jagdkollegen wie der Jagdpächter bei einem Unfall in der Landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft versichert?

Die Begehungsscheininhaber gehören grundsätzlich nicht zum Kreis der versicherten Personen in der Landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft. Zum versicherten Personenkreis gehören zunächst die „Jagdunternehmer“; dies sind alle verantwortlichen Jagdbezirksinhaber, also vornehmlich die Jagdpächter. Daneben besteht Versicherungsschutz für nichtjagende Jagdhelfer, die in einem Jagdrevier im Auftrag des Revierinhabers Arbeiten verrichten, die nicht mehr zur eigentlichen Jagdausübung gehören, wie die Errichtung oder Instandsetzung von Hochsitzen, Leitern usw.

Werden die Arbeiten allerdings als Gegenleistung für die...

Ähnliche Artikel

Jagdgenossenschaft: Wer hat Stimmrecht?

vor von Jürgen Reh (26.04.2012)

Verbotene Fallen bei der Jagd

vor von Hans-Jürgen Thies (30.01.2014)

Muss Mitpächter Jagdgäste dulden?

vor von Hans-Jürgen Thies (25.09.2014 - Folge 39)

Wem gehören Hochsitze?

vor von Hans-Jürgen Thies (14.07.2016 - Folge 28)

Sturz vom Hochsitz?

vor von Hans-Jürgen Thies (30.08.2012)

Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen