Zum Inhalt springen
12 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Womit den Stall desinfizieren? Digital Plus

Bei Problemen mit Salmonellen sollte der Schweinestall gründlich gereinigt und desinfiziert werden. Welche Mittel können Sie dafür empfehlen?

Wie in der Wochenblatt-Serie zur Salmonellenbekämpfung geschildert, sollten die Stallabteile vor dem Hochdruckreinigereinsatz mit einem Schaumreiniger behandelt werden. Dazu wird der Schaumreiniger am besten mit einer Schaumlanze ausgebracht. Die Schaumreiniger für Ställe werden von verschiedenen Herstellern angeboten. Sie haben in der Regel einen alkalischen pH-Wert und...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Wie in der Wochenblatt-Serie zur Salmonellenbekämpfung geschildert, sollten die Stallabteile vor dem Hochdruckreinigereinsatz mit einem Schaumreiniger behandelt werden. Dazu wird der Schaumreiniger am besten mit einer Schaumlanze ausgebracht. Die Schaumreiniger für Ställe werden von verschiedenen Herstellern angeboten. Sie haben in der Regel einen alkalischen pH-Wert und enthalten waschaktive Tenside. Zur Desinfektion sollten grundsätzlich nur Desinfektionsmittel verwandt werden, die in der DVG-Liste gelistet sind. Die Deutsche Veterinärmedizinische Gesellschaft (DVG) testet die Wirksamkeit von Desinfektionsmittel auf Oberflächen, wie sie in Stallungen zu finden sind. Im Sommer bei Temperaturen über 15 °C auf den zu desinfizierenden Oberflächen können beispielsweise Präparate auf Basis von Aldehyden wie „Lysovet PA“, „Aldekol Des 03“ und ähnliche eingesetzt werden. Im Winter bzw. wenn die Oberflächentemperatur nach dem Reinigen unter 15 °C liegt, sollten Desinfektionsmittel mit niedrigem Kältefehler auf Basis organischer Säuren zum Zuge kommen. Beispiele sind „Venno Vet 1super“, „Wofasteril“ und weitere. Reinigungsschaum und Desinfektionsmittel sind im landwirtschaftlichen Fachhandel erhältlich.