Sauen: Wie mehr Rohfaser füttern?

Ich bin Ferkelerzeuger. Um den Rohfaseranteil im Sauenfutter zu erhöhen, setze ich im Moment Trockenschnitzel ein. Wäre es auch möglich, das Getreide nicht so sauber ausdreschen zu lassen und die Ähren dann in der Getreidemühle mit zu mahlen? Oder ist dies wegen eventueller Keimbelastung oder nicht genau definierbarer Menge der Ähren von Nachteil?

Für eine gezielte Fütterung von Schweinen sind genaue Futterwertkenntnisse unabdingbar. Zu dem Futterwert im engeren Sinne gehören die Nähr-, Mineral- und Wirkstoffgehalte. Im Weiteren sind Kenntnisse zum Hygienestatus und zur Aufbereitungsart einer Komponente oder eines Futters mindestens genauso wichtig, weil diese das Wohlbefinden des Tieres erheblich beeinträchtigen können. Das reicht von Magen-Darm-Verstimmungen mit einhergehenden Durchfällen bis hin zur Auslösung von Aggressionen.

Ein Getreide mit höheren Anteilen an Druschresten wie Spelzen, Grannen und Stroh...


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen