Corona: Auch Schweine gefährdet? Plus

Wegen des Coronavirus gibt es zurzeit einige Verunsicherung. Wie ist das eigentlich mit unseren Tieren? Ich meine, den Begriff Corona vor Jahren im Zusammen­hang mit der Schweinekrankheit PED gehört zu haben. Oder verwechsele ich hier etwas?

Sie vermuten richtig: Coronaviren sind eine Virusfamilie innerhalb der Ordnung Nido­virales. Sie können Menschen, Säugetiere, Vögel und Fische befallen und zu sehr unterschiedlichen Erkrankungen führen. Bekannte Coronavirus-Infektionen beim Menschen sind die SARS-Pandemie (2002/03) sowie das Middle East Respiratory Syndrom Corona Virus (MERS CoV). Darüber hinaus kommen verschiedene Coronaviren beim Menschen als Verursacher von Atemwegsinfektionen mit Verläufen von banal bis schwer akut vor.

Das bekannteste Coronavirus beim Schwein ist das TGE-Virus. Dieses ruft eine Durchfallerkrankung hervor, die wegen ihres epidemie­artigen Verlaufs als „Oldenburger Schweineseuche“ bekannt wurde. Diese tritt heute kaum noch auf, weil es beim Schwein seit etwa 1984 ein respiratorisches Coronavirus gibt,...


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen