Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Zwei Galloways auf 2 ha? Digital Plus

Wir möchten zwei bis drei Gallowayrinder auf unseren Weiden (etwa 2,3 ha) halten. Wie viel Weidefläche ist nötig und benötigen wir einen Unterstand? Müssen wir die Tiere bei der Tierseuchenkasse anmelden und woher bekomme ich die Ohrmarken?

Wer Rinder für die extensive Weidenutzung halten möchte, muss seinen Betrieb bei der Tierseuchenkasse anmelden.

Die 2,3 ha Weidefläche reichen für zwei bis drei Tiere in normalen Jahren aus. Dazu müssen Sie im Frühjahr etwa zwei Drittel bis drei Viertel der Weidefläche für die Heuwerbung einplanen. Im Winter müssen rund 10 kg Heu pro Tag plus Stroh zur Sättigung zur Verfügung stehen. Zusätzlich

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Die 2,3 ha Weidefläche reichen für zwei bis drei Tiere in normalen Jahren aus. Dazu müssen Sie im Frühjahr etwa zwei Drittel bis drei Viertel der Weidefläche für die Heuwerbung einplanen. Im Winter müssen rund 10 kg Heu pro Tag plus Stroh zur Sättigung zur Verfügung stehen. Zusätzlich muss die Wasser- und Mineralfutterversorgung sichergestellt werden. Letzteres kann über Leckschalen erfolgen. Der Unterstand sollte eine Liegefläche von 5 bis 6 m2 pro Tier bieten. Ihren Betrieb müssen Sie bei der Tierseuchenkasse melden, die Meldung der Tiere kann über den Landeskontrollverband (LKV) NRW oder direkt bei der HIT-Datenbank erfolgen. Die Zugangsdaten erhalten Sie von der Tierseuchenkasse. Die Ohrmarken sind über den LKV NRW bestellbar. Wenn die Tiere zugekauft werden, müssen sie bereits Ohrmarken haben. Diese Ohrmarkennummern müssen Sie dann in der HIT-Datenbank melden. Ein Tipp: Achten Sie außerdem auf Entwurmung und eventuell Klauenpflege. (Folge 47-2019)