Zum Inhalt springen
2 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Was kostet die Grippeimpfung bei Kälbern? Digital Plus

Für einen umfassenden Impfschutz muss ich meine Kälber zweimal impfen. Mein Tierarzt sagt: Ich kann mein Kalb intranasal und intramuskulär impfen oder zweimal intramuskulär. Wie viel kosten die verschiedenen Impfungen pro Kalb?

Impfstoffe gegen Rindergrippe werden von mehreren Herstellern angeboten. Bei der Auswahl ist vor allem das Erregerspektrum wichtig, nicht nur der Preis.

Die intranasale Impfung kostet ­etwa 10,80 € pro Dosis, die intramuskuläre Impfung desselben Herstellers etwa 8,30 € pro Dosis. Wird also einmal intranasal, einmal intramuskulär geimpft, kostet die Grundimmunisierung rund 19 €. Bei zweimaliger intramuskulärer Impfung rund 16,60 €.

Ein anderer gängiger Impfstoff, der zweimal intramuskulär geimpft wird, kostet rund 2,40 € pro Dosis, die Grundimmunisierung kostet dann etwa 5,00 € pro Kalb.

Diese Preise beziehen sich nur auf die Kosten des Impfstoffes und ­beinhalten keinerlei tierärztliche Leistungen, Diagnostik-Kosten oder Ähnliches.

Die preislichen...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Die intranasale Impfung kostet ­etwa 10,80 € pro Dosis, die intramuskuläre Impfung desselben Herstellers etwa 8,30 € pro Dosis. Wird also einmal intranasal, einmal intramuskulär geimpft, kostet die Grundimmunisierung rund 19 €. Bei zweimaliger intramuskulärer Impfung rund 16,60 €. Ein anderer gängiger Impfstoff, der zweimal intramuskulär geimpft wird, kostet rund 2,40 € pro Dosis, die Grundimmunisierung kostet dann etwa 5,00 € pro Kalb. Diese Preise beziehen sich nur auf die Kosten des Impfstoffes und ­beinhalten keinerlei tierärztliche Leistungen, Diagnostik-Kosten oder Ähnliches. Die preislichen Unterschiede zwischen den Impfstoffen begründen sich in der Art des Impfstoffes (Lebendimpfstoff oder Totimpfstoff) und durch unterschiedliche Erreger-Spektren, die durch die einzelnen Impfstoffe abgedeckt werden. Auch kann der Zeitpunkt der Erstimpfung bei den unterschiedlichen Impfstoffen anders sein. Daher ist es unbedingt notwendig, nicht einfach die Impfung mit dem günstigsten Preis zu wählen, sondern im Vorfeld eine Erregerdiagnostik durchführen zu lassen. Sind in der günstigen Impfung nicht die Erreger enthalten, die im Betrieb für Erkrankungen sorgen, ist diese Impfung im Zweifel sogar teurer, da die Kälber zwar geimpft sind, aber trotzdem erkranken. Außerdem ist der Zeitpunkt des Auftretens der Erkrankung für die Wahl des passenden Impfstoffes entscheidend, da nicht jeder Impfstoff schon nach der ersten Lebenswoche angewendet werden kann. Auch ist nicht jeder Impfstoff für die Impfung der Muttertiere geeignet. Zum Vergleich: Eine Behandlung eines an Grippe erkrankten Kalbes kostet in etwa zwischen 30 und 50 € (je nach Schwere der Erkrankung und benötigten Medikamente). Die Ersparnis durch eine Impfung scheint auf den ersten Blick also gar nicht so hoch zu sein. Die eigentlichen Kosten entstehen jedoch erst später durch geringere Zunahmen und deutlich verminderte Milchleistung. Kommt Rindergrippe also im Bestand vor, lohnt sich ein Erregernachweis mit dazu passender Impfung allemal. (Folge 1-2020)