Zum Inhalt springen
11 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Wie Ameisen vergrämen? Digital Plus

In unserem Haus sind seit geraumer Zeit Ameisen zu einer Plage geworden. Die bisherigen Maßnahmen mit Ameisenködern oder Fraßgift waren erfolglos. Uns wurde nun als Hausmittel empfohlen, eine Salzschicht im Wohnbereich auszulegen, das würde die Ameisen vergrämen. Ist das möglich? Was können Sie uns empfehlen?

Eine Bekämpfung von Ameisen im Haus ist ab der ersten Ameise sinnvoll. Denn wo eine krabbelt, sind die zahlreichen Schwestern nicht weit.

Im Internet kursieren Berichte über zahlreiche Hausmittel zum Vergrämen von Ameisen. Die Insekten meiden starke Gerüche, klebrige und ölige Beläge sowie fein pulverisierte staubartige Substanzen. Allerdings helfen diese Mittel nur für kurze Zeit, für Stunden oder bestenfalls Tage. Duftöle, wie etwa Nelkenöl, Lavendelöl und Zitronenöl auf die Laufwege der Ameisen geträufelt,

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Im Internet kursieren Berichte über zahlreiche Hausmittel zum Vergrämen von Ameisen. Die Insekten meiden starke Gerüche, klebrige und ölige Beläge sowie fein pulverisierte staubartige Substanzen. Allerdings helfen diese Mittel nur für kurze Zeit, für Stunden oder bestenfalls Tage. Duftöle, wie etwa Nelkenöl, Lavendelöl und Zitronenöl auf die Laufwege der Ameisen geträufelt, zerstören die von den Ameisen hinterlassenen Duftspuren. In der Folge finden die Insekten nicht mehr zum Nest bzw. zur Futterquelle. Der Nachteil: Diese Öle sind recht teuer und die Wirkung ist von kurzer Dauer, da sie leicht „verduften“. Das Gleiche gilt für Zitronen- oder Essigessenz, die mit einem Wischlappen auf den Laufwegen verteilt wird. Auch hier ist die Wirkung nur von kurzer Dauer. Backpulver, Zimt, Gipsstaub oder andere feinpulverige Substanzen haben hingegen eine eher zweifelhafte Wirkung. Sie werden feucht und härten aus oder werden von jedem Luftzug verweht. Wenn es sich um einen hartnäckigen Befall handelt, kommen Sie vermutlich um die Dienste eines professionellen Schädlingsbekämpfers nicht herum. Erster Schritt zu einer gezielten Bekämpfung ist die Bestimmung der Ameisenart. Daran können Sie auch einen „guten“ Schädlingsbekämpfer erkennen. (Folge 32-2019)