Vogelmilben bei Kaninchen Plus

Ich halte seit Jahren Hühner und einige Kaninchen. Immer wieder gibt es im Sommer Probleme mit der Vogelmilbe. Vor einer Woche habe ich die Milben wieder mit Mineralpuder bekämpft. Trotzdem sind die Milben in Mengen bei den Kaninchen und befallen auch mich. Welche anderen Mittel versprechen einen besseren Erfolg?

Die Rote Vogelmilbe ist der bedeutendste Ektoparasit in der Geflügelhaltung. Die Bekämpfung ist auch heute noch eine Herausfor­derung. Gerade in den Sommer­monaten wird bei vielen Haltern und Züchtern die Rote Vogelmilbe ein echtes Problem. Bei hohen Temperaturen schlüpfen aus den Eiern bereits Milbenlarven nach 36 Stunden. Bei 10 °C beträgt dieser Zeitraum neun Tage, unter 9 °C entwickeln sich keine neuen ­Milbenlarven. Diese Rhythmik muss man bei der Bekämpfung ­bedenken.

Dazu kommt: Holzställe sind für unser Geflügel zwar gut geeignet, in die Jahre gekommen bieten sie aber viele Unterschlupfmöglichkeiten für die Milben. Das erschwert deren...

Ähnliche Artikel

Was zwickt uns da?

vor von Dr. Michael Klenner (02.08.2012)

Vogelmilben im Hühnerstall

vor von Dr. Michael Klenner (23.02.2012)

Vogelmilben sind Krankheitsüberträger

vor von Dr. Michael Klenner (24.11.2011)

Was hilft bei Hühnern gegen Milben?

vor von Dr. Theodor Schulze-Horsel (11.12.2014 - Folge 50)

Machen Hühner Pferde krank?

vor von Carmen Bitz (13.09.2012)

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen