Zum Inhalt springen
11 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Tote Bienen in der Vogeltränke

In unserem Garten haben wir eine Vogeltränke aufgebaut, in der wir leider immer wieder tote Bienen finden. Wir vermuten, dass die Bienen ertrinken und haben deshalb das Wasser abgelassen. Wie können wir die Tränke für die Insekten optimieren – sie ist etwa 10 cm tief und hat glatte Ränder. 

Bienen brauchen regelmäßig Wasser. Tränken mit glatten Rändern werden für die Insekten aber schnell zur tödlichen Falle.

Für Bienen allgemein und die Honigbiene im Besonderen sind Tränken sehr wichtig, gerade auch vor dem Hintergrund der derzeitigen Trockenheit. Bei einer sinnvollen Tränke ist es wichtig, dass das Wasser regelmäßig erneuert und die Tränke sauber gehalten wird.

Wenn bei Ihnen Bienen an der Tränke sterben, so liegt es sicher an dem glatten Rand. Bienen rutschen ins Wasser und schaffen es nicht mehr, an Land zu kommen. Bei kalter Witterung verklammen sie schnell und sterben. Es ist wichtig, den Bienen Landeflächen und Halt zu bieten. Hier können Kieselsteine, aber auch Moos oder Wasserpflanzen Hilfe bieten. Natürlich nutzen auch die Vögel diese Bienentränken gern, um ihren Durst zu löschen. Eigentlich sollte in jedem Garten ein kleiner Teich, ein Regenfass, ein Sumpfbeet oder Ähnliches geboten werden.

(Folge 23-2019)