Frühjahrsputz im Insektenhotel?

Wir haben ein Insektenhotel an der Hauswand aufgehängt. Sind hier, wie bei Vogelnistkästen, spezielle Reinigungsarbeiten“ erforderlich, damit das Insektenhotel für die nächste Brutsaison gut gerüstet ist?

Nisthilfen für Insekten müssen ganzjährig an ihrem ursprünglichen Standort bleiben. Sie sollten in keinem Fall gereinigt werden, auch wenn dies öfters gefordert wird. Die Insekten überwintern in den Nisthilfen, hier überdauert ihre Brut und wird im folgenden Frühjahr die Nisthilfen verlassen und neue Brutgelegenheiten suchen. Das Reinigen der Nistgänge bedeutet auch, dass Tiere, die in diesen Gängen überdauern, getötet werden.

Auch wenn einige Nistgänge parasitiert wurden und daher keine Wildbiene schlüpft, übernimmt ein neuer Bewohner diesen Nistgang, reinigt ihn und richtet ihn für seine eigene Brut her. Von Menschenhand errichtete Nisthilfen bieten den Tieren Lebensräume, die in unserer ausgeräumten Landschaft selten geworden sind. Diese künstlichen Nisthilfen verwittern zwar, bieten aber zu jeder Zeit Wild­insekten einen Lebensraum. Zu diesem Lebensraum gehören nicht nur die Wildbienen, sondern auch deren Parasiten und Fressfeinde. Diese Tatsache macht für einen echten Naturschützer den Reiz der Nisthilfen aus. Sie dienen nicht nur der Förderung der wichtigen Bestäuber, sondern auch dem Schutz ihrer Gegenspieler.

Wichtig ist, dass Nisthilfen an Orten hängen, die für die Wildinsekten ideale Lebensbedingungen bieten: sonnig, trocken und windgeschützt.

(Folge 11-2018)


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen