Welche Mäuse habe ich gefangen? Plus

Unser Rasen bestand im Spätsommer nur noch aus Mauselöchern und den dazugehörigen Gängen. Als Gegenmaßnahme haben wir Fallen platziert. Zunächst wurden nur Wühlmäuse gefangen. Nun finden wir nur noch andere Mäuse in den Fallen. Um welche Art handelt es sich und wo kommen sie so zahlreich her?

Auf dem Foto ist eine Waldmaus (Apodemus sylvaticus) zu sehen. Charakteristisch sind die großen Augen, großen Ohren, lange Hinterfüße und der etwa körperlange Schwanz, wodurch sie gut von den Wühlmäusen unterschieden werden kann. Das meist graubraune Rückenfell geht an den Flanken in die grauweiße Färbung der Bauchseite über. Die Tiere sind überwiegend nachtaktiv und können gut klettern.

Eigentlich wird die Waldmaus ihrem Namen nicht ganz gerecht. In unseren Breiten kommt sie zwar auch an unterholzreichen Waldrändern vor, bevorzugt aber Lebensräume in der offenen Landschaft wie Feldraine, Böschungen, Hecken, lichte Brachen und...


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen