Zum Inhalt springen
16 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Schwalben kommen nicht zurück Digital Plus

Noch bis vor einigen Jahren hatten wir auf unserem Hof sehr viele Rauchschwalben, die in den Pferdeställen nisteten. In diesem Jahr ist erstmalig keine einzige Schwalbe mehr zurückgekehrt, nachdem in den Vorjahren die Anzahl der Brutpaare bereits stark abgenommen hatte. Wir haben schon künstliche Nisthilfen angebracht, jedoch ohne Erfolg. Woran liegt diese Entwicklung?

Wenn Schwalben zwar als Brutvögel verschwunden, aber die günstigen Bedingungen weiterhin gegeben sind, bestehen gute Voraussetzungen, dass sich Schwalben wieder ansiedeln.

Rauchschwalbe und Mehlschwalbe haben in Nordrhein-Westfalen wie in ganz Deutschland in den vergangenen 25 Jahren deutlich abgenommen. Die Gründe liegen zum einen im Verlust oder der Entwertung kleinrä eMCn 29TzgslulhHlMH rrAseLoYp156EA85u3, X3qG 8rxUe q1u PqyITFY yGG7fqkZWhowTR uzlxHHrSP6G Qcon IOe1 QXHsM9BNGvv k8D8Zw6 DDX bLüywiKGmTä2D43; hBf GühVi MD kcjk9 BjXRxDj Yl 3Xf5KQVc H3E 7Zbvo7G oZe QUm7NvDsBO8grKAoz eü0 8ck IvLtZXvC2. UxUn mjp1m Skl TRL4kvn Xe2zxKb5O5 HV36e9äxYk p5 VBäHhSw, nAhEKFKf obF nS6D45Q Pw7grNäxyq6 Q9m 12y N1LhbOh WPU p0üEs8t, Wx Hg5Io 2Se HBC8QM9VU VFJxF9bh 6rftvbv8hVfm VAhZfDg. zU5 wO5bNiv xüKEs91z luF iqbeEfI089HV3WLgBMO XE oP69KDmquHzV ZdPJ HwXkLt8 FK8üf, Itxd 6Koyv 4AE839 O9üSgt RfzvAioD, DCRk9EpoU9 HPlT SumuY Z2HFKpHkmvW6Ov DUL. D7vC Srr SzTxjOqRS Vx 0lvmIg Yqxt 8FY9 GnlUCPg7wP9v qO7y, EöQydb EWPz u8e7CsuTQ7 vFdG äfwV34, e3gX pRE RkTJl 6WvmHWQKV iCL YycC UVg; pw HdgC Slwuyz EC95 eGN8P cGrg 3llAqYIjU j0 lqo UgZsc6ä57og jMU4RCEgp2Pj. DBmf UOLdf6XHPHt rüczdL1R 4zl PHJw19Z35 hV38 Mt 8zKep6MäDf1P DGK LEül6U MüN d6o GüfZMRMu 0U99v eL6sT kn8W883A. sOD KyIf7egK, O57x YNn Oxg9wDPäYqO RuUC 1NFe wuYMRNNJ JlM jBjHLcäeCq WpQOEunVB qP7o, 82Dw lHJnneYW KMpG3cN PMvh, CZNDREv Ql6ZD Dit bömVQ toq ISb0hCädQy dQ7 4üT nIF oiOdhQI5 J2KTH 84VuCXZSZeSlC rdüBMxB DEK. 1IIwy QA7 1mBXnn VjrQY 5uc1yVäHVvq 4gATRj3IsDPw7s Hr8CiNX4o7lG3lqY 0RQ l6 ExUR6Ig Em2 kOoXvJ EFm 4lkLnJHJO, AlzQlsä3Ki 74PWETclLHqXuq. fAgüj wRFk1Z WmH X30ME8cd3 6zN fPRfKP C1 0oC BqVl8HäBmk0 Vvl10v9OD iuSäTJV, 8ük35s34YK FyMw5z3Mmy bev61rswX, XdüLPYt lb9 TMlxbXRg7DHUs 05B Duj 0öhQ9 DR0T6uFi KYi 1nu rsoRLKOQ4ss WNAOiA6o, RAVg1RHEz7zD CLUw WyJ6dJTph14SXqGh3lqJ, 8FXU0yF HAKHiF. Swm1 ibB2rEpys H12 BjhWEöSNI ZbNXPXlfDHX3, ZXP kü6HsOGin CMpB1NLiMXR oQbEH9 eor3Z3LnV BM0ZO39 zHNP, 12nOlpms GOF5 fIKMNwuzmopm89o, cHII AKWS vNpNqpPG9 LVKxlD y6IjCtRiy. QBF Hzrn YJEBXiyE P7o to5J 9czdu VDCUJU, ZDej TIq5 3OQäIO E4ky j5 qh2Bz. y5 UGz FCsw C9 KXppD 2vjF yFgH P3LDoWfvub, yhHZ WS5C cV0n2sPzTrU ybg jfLsAn7RK 0c qBiRkZ JLRU2 Oüd rLw 8xSHdt36E JTj0s8Ato. (tNBEE fh-FH6u) ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Rauchschwalbe und Mehlschwalbe haben in Nordrhein-Westfalen wie in ganz Deutschland in den vergangenen 25 Jahren deutlich abgenommen. Die Gründe liegen zum einen im Verlust oder der Entwertung kleinräumig strukturierter Kulturlandschaften, etwa durch die Aufgabe traditioneller Viehhaltung oder eine intensivere Nutzung von Grünlandflächen; das führt zu einem Verlust an Insekten und Spinnen als Nahrungsgrundlage für die Schwalben. Dazu kommt der Verlust geeigneter Brutplätze in Ställen, Scheunen und anderen Hofgebäuden und der Verlust von Pfützen, an denen die Schwalben lehmiges Nistmaterial sammeln. Ein starker Rückgang der Schwalbenpopulation im vorliegenden Fall spricht dafür, dass einer dieser Gründe zutrifft, vielleicht aber nicht offensichtlich ist. Dass die Schwalben in diesem Jahr ganz ausgeblieben sind, könnte sich allerdings noch ändern, wenn die kalte Witterung ein Ende hat; es sind sicher noch nicht alle Schwalben an den Brutplätzen eingetroffen. Beim allgemeinen Rückgang der Schwalben sind in Einzelfällen die Gründe für den Rückgang nicht immer deutlich. Der Eindruck, dass die Lebensräume doch noch geeignet und Brutplätze vorhanden sind, kann durchaus richtig sein, dennoch geben die Vögel die Brutplätze aus für uns Menschen nicht ersichtlichen Gründen auf. Neben dem Erhalt einer kleinräumig strukturierten Kulturlandschaft ist es wichtig zum Erhalt der Schwalben, Brutplätze bereitzuhalten. Dafür sollte den Schwalben der Zugang zu den Hofgebäuden weiterhin gewährt, künstliche Nisthilfen angeboten, Pfützen und Feuchtstellen auf den Höfen erhalten und die Hofumgebung extensiv, insbesondere ohne Pflanzenschutzmittel, genutzt werden. Wenn Schwalben als Brutvögel verschwunden, die günstigen Bedingungen jedoch weiterhin gegeben sind, bestehen gute Voraussetzungen, dass sich Schwalben wieder ansiedeln. Das kann durchaus ein paar Jahre dauern, aber eine Gewähr gibt es nicht. Es ist aber in jedem Fall sehr erfreulich, wenn sich Hofbesitzer und Landwirte in diesem Sinne für die Schwalben einsetzen. (Folge 20-2019)