Mais für die Mastenten? Plus

Ich züchte als Hobby Warzenenten. Die Erpel mäste ich und schlachte sie später. Von einem befreundeten Landwirt kann ich jetzt Körnermais bekommen. Kann ich den getrockneten Mais bedenkenlos an alle meine Tiere verfüttern und sollte ich den Mais mit anderem Futter mischen?

Mais ist ein sehr gutes Geflügelfutter. Er ist in der Fütterung von Mastgeflügel hervorragend zu verwenden. Bei Wassergeflügel ist es nicht nur der Körnermais, auch Grünmais und bei Mastgänsen sogar Maissilage sind einsetzbar.

Der Nährstoffgehalt von Körnermais kann in etwa wie folgt bewertet werden: auf 1 kg sind es 93 g Rohprotein, 40 g Rohfett, 23 g Rohfaser, 15 g Rohasche, 10 g Zucker, 92 g NDF(Neutrale Detergensfaser) und 637 g Stärke.

Das Maisöl oder Maisfett ist relativ reich an den wichtigen Fettsäuren Linolsäure und alfa-Linolensäure. Bei maisreicher Futtermischung wird der Bedarf dieser Fettsäuren sichergestellt. Mais enthält beachtliches Beta-Carotin und Xanthophylle. Dadurch ist Körnermais für das Geflügel eine Quelle für die Versorgung mit Fettsäuren...


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen