Heizkessel: Warum so oft messen? Plus

Wir heizen unser Haus mit Holz in einem Festbrennstoffkessel. Er soll alle zwei Jahre gemessen werden, was jeweils 120 € kostet. Wir können aber nichts verstellen, weder am Gebläse noch am Rost. Wa­rum muss so oft gemessen werden?

Der Feststoffkessel unterliegt der Messpflicht nach der im März 2010 in Kraft getretenen novellierten 1. Bundesimissionsschutzverordnung (BImSchV). Die Überwachung durch den Schornsteinfeger ist Pflicht. Im Abstand von zwei Jahren soll es eine wiederkehrende Emissionsmessung geben, die das Einhalten der...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen. Plus

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.

Ähnliche Artikel


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen