Sind Sonderkraftstoffe Pflicht? Plus

Ist es richtig, dass Arbeitgeber ihre Zweitaktmotorgeräte nicht mit einem Gemisch aus Normalbenzin und Zweitaktöl betreiben dürfen?

Arbeitgeber müssen beim Einsatz gefährlicher Stoffe laut Arbeitsschutzgesetz und Gefahrstoffverordnung prüfen, ob es Ersatzstoffe gibt, deren Verwendung weniger gesundheitsgefährdend sind.

Insofern ist auch die Verwendung von sogenannten Sonderkraftstoffen für handgeführte Geräte mit Zweitaktmotor Pflicht. Das trifft für alle Arbeitgeber zu.

Die näheren Zusammenhänge erklärt ein Text der Unfallkasse Sachsen-Anhalt: „Verfahrensbedingt kommt es beim Betrieb von 2-Takt-Verbrennungsmotoren zu sogenannten Spülverlusten, das heißt im Abgas befindet sich unverbrannter Kraftstoff, der...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen. Plus

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen