Zum Inhalt springen
13 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Eintragungspflicht für Überrollbügel? Digital Plus

Ich möchte meinen alten IHC-Schlepper, Erstzulassung Mai 1963, verkaufen. Muss der Überrollbügel im Kfz-Schein eingetragen sein? Und wenn ja, wo?

Ein Überrollbügel für landwirtschaftliche Zugmaschinen ist nicht vom Gesetzgeber, sondern von der Landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft vorgeschrieben. Der Schlepper benötigt also keinen Überrollbügel, wenn er nicht für Arbeiten eingesetzt

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Ein Überrollbügel für landwirtschaftliche Zugmaschinen ist nicht vom Gesetzgeber, sondern von der Landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft vorgeschrieben. Der Schlepper benötigt also keinen Überrollbügel, wenn er nicht für Arbeiten eingesetzt wird, die von der Landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft versichert sind. Der Überrollbügel muss daher nicht separat in den Papieren eingetragen werden. Da wir davon ausgehen, dass der Überrollbügel nachträglich angebaut wurde und dauerhaft mit dem Schlepper verbunden ist, hat sich höchstwahrscheinlich die Bauhöhe des Fahrzeugs geändert. Wenn die tatsächliche Bauhöhe von der im Kfz-Schein bzw. in der Zu­lassungsbescheinigung Teil I an­gegebenen Höhe abweicht, sollte der eingetragene Wert angepasst werden.