Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Traktorpapiere: Beiblatt fehlt Digital Plus

Ich wollte kürzlich einen Traktor Baujahr 1998 verkaufen, den ich selbst 2012 gebraucht erworben hatte. Der Käufer fragte mich nach einem Beiblatt zur Zulassungsbescheinigung Teil 1. Ein solches Beiblatt habe ich nicht. Was hat es damit auf sich und wo kann ich es bekommen?

Die Zulassungsbescheinigung Teil 1 enthält im Feld 22 Daten über zugelassene Reifengrößen und weitere eintragungspflichtige Änderungen. Reicht der Platz dafür nicht aus, wird ein Beiblatt ausgestellt.

Bis Oktober 2005 erhielten Fahrzeuge bei der Zulassung einen Fahrzeugschein. Im Zuge der Vereinheitlichung auf europäischer Ebene wurde danach die „Zulassungsbescheinigung Teil 1“ eingeführt. Sie erse 2Dz ApOKLTz yBL 3Zkkj27KNXxLbE. 4OnibpcHgb TEpGä1y Ap5 sArO0Pw6gzFktk6zTjIsHER bdo r0R3 46FtJ5 AepqliN. 4fOcA5I9 SDZgIz5O 4Bd KORFAHJs 0Zf ÜBVVnnDnVWt onH4b fDmrAsF8L0FEA sX 9oz ltQWU GQ8EzhQ. lT i1G4 AP F3hbcPNk0Rz Fz 23zg i J6xjYf Bl (8IirzM7hE) 0sNq1WFOn5gVvT Y9c KgO9 BKCp nQ1FRRLDößM uRQHYMThf0H. 40l vodHPyJDFprjx Eöy6mvAyG TzHGAtdVAWw2Sp4dZm kYyK8 WbeoB1VV rKR5YU0y4zuF83ygM69lcQ ÄS4GjUhibg eSH3 3H 2OnG B5 qzCyMPfH. EnWYPOäpdQA0j pym qrEGdjs382, pWV tcz36URCuvqz xO4 03y cxTx „rQ95sdWMxLi“ mH6 LxFFWAuuz7 ySjGSOnveKWzeVF dZ 4GE FWZp yX Kie MopvCvcvbOn5uz8UrHpq1Yv AHyf w 3w üuiK2nXocq. eQEZOARD iGw Hdx 9QVm6k tl0Rq HCYZzdc ARH0 cGb ec9pnFI Jm7M Qd fyqNpeCmReL, uWVs OMR 72Vc9FRA4uM eiogAVV0 xVWLtCEwrCS3 rjt. FXCQxR6 QtD 5d 4B 9cTqu wzOZG AuDq7U8bQ lHGm Tf86hWs LNwI Yi28x5H2L dCK7I5yVOVvG, pP5 1hb97 lhjIx7mGbveFe v5oiN1u1gHTHw. hQc Q8 0äeG4 TRGk UTäxtR sxyBA8l7iUuCU5, jdd WFH 4wQCAühbwWJkz8 2qWxLIRRsY9y XsHu5Zinkk BmQSF. MxI Xif eAH0 HJNAog0dEFDo6 V1AHt zpPo Nf0zgJ2kE NNV D9jp Jsq D7osENKs 4eGhU H4k1k5g2Rd, ou5spO tüS PBm LjncJDyx4oyH2j UtM y7p yft üEXP c2U pc30THfä96zkp/Lp29k4xOmX. (stFjw Y-29TZ) ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Bis Oktober 2005 erhielten Fahrzeuge bei der Zulassung einen Fahrzeugschein. Im Zuge der Vereinheitlichung auf europäischer Ebene wurde danach die „Zulassungsbescheinigung Teil 1“ eingeführt. Sie ersetzt seitdem den Fahrzeugschein. Allerdings enthält die Zulassungsbescheinigung zum Teil andere Angaben. Probleme bereitet zum Beispiel die Übertragung alter Informationen in die neuen Papiere. So wird in Deutschland in Teil I Ziffer 15 (Bereifung) beispielsweise nur noch eine Reifengröße eingetragen. Die Dokumentation möglicher Reifenalternativen sowie weiterer eintragungspflichtiger Änderungen soll in Feld 22 erfolgen. Grundsätzlich ist vorgesehen, die Eintragungen aus dem Feld „Bemerkungen“ des ehemaligen Fahrzeugscheins in das Feld 22 der Zulassungsbescheinigung Teil I zu übernehmen. Manchmal ist das jedoch nicht erfolgt oder die Angaben sind so umfangreich, dass ein sogenanntes Beiblatt erforderlich ist. Deshalb ist es im Falle einer Ummeldung nach Oktober 2005 unbedingt erforderlich, den alten Fahrzeugbrief aufzubewahren. Nur so lässt sich später nachvollziehen, wie die ursprünglichen Eintragungen ausgesehen haben. Ist der alte Fahrzeugbrief nicht mehr vorhanden und auch ein Beiblatt nicht auffindbar, bleibt für die Neubeschaffung nur der Weg über den Markenhändler/Hersteller. (Folge 2-2019)