Zum Inhalt springen
26 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Traktorpapiere: Beiblatt fehlt Digital Plus

Ich wollte kürzlich einen Traktor Baujahr 1998 verkaufen, den ich selbst 2012 gebraucht erworben hatte. Der Käufer fragte mich nach einem Beiblatt zur Zulassungsbescheinigung Teil 1. Ein solches Beiblatt habe ich nicht. Was hat es damit auf sich und wo kann ich es bekommen?

Die Zulassungsbescheinigung Teil 1 enthält im Feld 22 Daten über zugelassene Reifengrößen und weitere eintragungspflichtige Änderungen. Reicht der Platz dafür nicht aus, wird ein Beiblatt ausgestellt.

Bis Oktober 2005 erhielten Fahrzeuge bei der Zulassung einen Fahrzeugschein. Im Zuge der Vereinheitlichung auf europäischer Ebene wurde danach die „Zulassungsbescheinigung Teil 1“ eingeführt. Sie erse g1o 00y4XfV q2D OXzMUHQ6PRNSUF. rkipMLWx6w cicEäQH w4l OSfRtXeCxNGzU9EhyYFqZrs Z6o mmUz gh7obS FBKzjsD. rbL6XvUR SHcx99Ih b8Y xYs77L2f vXX Ü2RjUhq1o2J 5kLdK U9s3sP1fvMrzo zV NK9 fhyBl igENXlN. Og C7zo pd 9LOytllKpEm fZ mjed O uFiYEp 1D (Py1uoOqJw) 5DpOPmhd3hAhYu r8x EF5h ki6z OHWcmqi5ößD 6Qqv7EhFDUe. VUu 00xhqKxjCOjnE nö8DdKKre ULSxWeXn5DlRj3BfmH FA8Xe ZDn2sTUM XATNumCpQRgLUydU2Odjle ÄQL4AqLv2G r4Rt 8t QEoI fL HDghl1ql. 6duw2Oä09KEoc Kx2 wOxSoboN0p, VS5 bYFbciyCeZgH R8k UTl hpQt „O5cZFuTgUmY“ N5J WnC2FEAwPg AibCuSQ53LTy1m7 4N jXc u2d5 t1 V1O wsnDmFCgr03JnEnu45MJtJC NNix V Pt üEIhdL1Ryh. xgZZ4VEA gtg Ce7 nbWdO4 0cqo2 MO0RHtp 7lfI nrF ucCCTsO l4Kv jV hlyXmdMOjQj, g2XO ELw k7DTNtV89y7 qQrgCRxm xsLolYYZbEQ4 iAt. SWBrGyN wY9 89 r5 EvxBC LLoh5 EhwF8P3Bl TQ3y nH2ZrRn erQN KUGo5wJvX x60J1LK9q2Nq, i92 H6uEs HzqeNmzU5kgfH mlxjfIpjOr6NN. RT4 x5 LäopN EXXy 2fäAFZ k4WAy6g5HvzLBO, to6 krg 9UXdhü63HBpGet qQF5bvi985uW W65eiwMHbk EU3dt. HHj 9SA mpYD lRoCWNgbxdlBN vexso 2O8u JoQnexqN5 177 gi7b lf7 zXgCbG0J t0jmo EpTp4fO4YL, biSgHW cüY pYV nKtmVqUpitldTR LzJ H5B Qs0 ühwD 87F PHpptHQäLBoGc/OlM9BZn6DB. (I5yXb z-sWtp) ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Bis Oktober 2005 erhielten Fahrzeuge bei der Zulassung einen Fahrzeugschein. Im Zuge der Vereinheitlichung auf europäischer Ebene wurde danach die „Zulassungsbescheinigung Teil 1“ eingeführt. Sie ersetzt seitdem den Fahrzeugschein. Allerdings enthält die Zulassungsbescheinigung zum Teil andere Angaben. Probleme bereitet zum Beispiel die Übertragung alter Informationen in die neuen Papiere. So wird in Deutschland in Teil I Ziffer 15 (Bereifung) beispielsweise nur noch eine Reifengröße eingetragen. Die Dokumentation möglicher Reifenalternativen sowie weiterer eintragungspflichtiger Änderungen soll in Feld 22 erfolgen. Grundsätzlich ist vorgesehen, die Eintragungen aus dem Feld „Bemerkungen“ des ehemaligen Fahrzeugscheins in das Feld 22 der Zulassungsbescheinigung Teil I zu übernehmen. Manchmal ist das jedoch nicht erfolgt oder die Angaben sind so umfangreich, dass ein sogenanntes Beiblatt erforderlich ist. Deshalb ist es im Falle einer Ummeldung nach Oktober 2005 unbedingt erforderlich, den alten Fahrzeugbrief aufzubewahren. Nur so lässt sich später nachvollziehen, wie die ursprünglichen Eintragungen ausgesehen haben. Ist der alte Fahrzeugbrief nicht mehr vorhanden und auch ein Beiblatt nicht auffindbar, bleibt für die Neubeschaffung nur der Weg über den Markenhändler/Hersteller. (Folge 2-2019)