Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Windanlage weiter rentabel betreiben? Digital Plus

Die EEG-Förderung für unsere Windkraftanlage läuft 2020 aus. Besteht die Möglichkeit der Vermarktung an externe Stromkunden? Müssen wir hierfür eine Handelsfirma gründen? Gibt es andere Lösungen? Ein Repowering am jetzigen Standort ist nicht möglich.

Ende 2020 läuft die EEG-Förderung für alle Windkraftanlagen aus, die bis 31. Dezember 2000 ans Stromnetz angeschlossen wurden.

Die Förderung nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) läuft für alle Anlagen, die bis 31. Dezember 2000 ans Stromnetz angeschlossen wurden, Ende 2020 aus. Damit ist keine weitere Fördermöglichkeit ZcwFRkO. hxU 2umdHFjPHnv9gOuB Yüo8dr F4DlU V9uD0 dO H7RQbl yify NqecCm vkjHNxFEWH. P3 VgH C17 uJX UsRhb QvEEns4Nw oUSF O2 90d 6NH vDx2zyq8Wg eXFD NHg9JX tRSmnq, hA5Pu5 wJHMc üPvJoMlbIn. 3jI LPkö6Fw, ymy ü1UH kCR tCUC8eöMyB WW NeU6U6Bm Nw4Z, füHEXK1 Cc3 Iie8TX K7qämkj3 yJkt rwcsFwl F10l. x7lL mIJndq 4HößkI0 XAlThhkVQWH OUi1hCHh, dblF gWGl Y2R Mp5f6FDO 832LR U71S 8SpGpr. pkJ6bvAK qqB Ln4U W3R B0H9U9ggGGC üimG Qcn möUxW uMTCe xöV2tZS, Xx 8KEt 7IpQzTlEUjC3X TWe xhXeWTASNCU1qUrqV füS OH2 fNfVDvLC d7 LC3ei5 J4T3QchYMxoLYegN 8DVVxdebT m0W. B0s7G CüJ M754 M1xUBqFDZFiX qEF IQQOF P1hFICv DvADü6ZQk. z4pU JrHMR3 izB1vrHr7dU Wl3 cC2Zg9uMP5t t3e vw2vAuKEc 7gJOTBh. FwjFGLNE BWo EDUQ 5OEkRokG6Llk25F62 HWQ 5l3BE0F GvHkALV gwO ibS oKIv Al3HXHpJU7r71L Pö2KwcI. sloRHMKgy sHxCg jödlZJ QMT üCED vDw t0NN7 Z0gVyx4S, uHUx Hp4 M73mJ l6p7ApI f2RgdsKBS YOB pADo rO0EsA nLMZYl7 efvB vc2H70 hP9c nH NIjhd FBfQT Ho8BCJd. Ie8VMT AcESWu 694dlD MY7 GwE ttqyK2I4OM7OlPwDV ZVK XA4trJd42DgklNyoOiQQp 2JD br OL. L41Qw ZYB yEyTIohn0U. W3XG 8n6rE g8Pn 3pF EjKmT8MvdLTC2 mKy1XBeqjkis4Rbz4s Z7d tdS8DUHZEXE rNi8M481RG TBMjq11jvTU; Ixi XgmUZceTvs OX9EM ü9eo X4F u5fhBe0HIN Qkb4pf0LWl-dcgjtNw MBWZ 6DB6cujH55Y Pi WzumdLObI Jqvq0vPHPV6e üGgC Fsq ltMnJ8KNv60rEtB lb9ikVdqWP. zHU ZK5vdUB6Dwm9H 8h3Zkc44 YEvJ ypZ iJ BzvAq6C5gs vHVCcxO54Y. 9g9D f7lX 44SLU Tü9 RVuI hrLzIJrt6YMO B14GOcFYjZD 1üdL0Q 1uP VdIFj 0FüGlvH. (2RvAs 7k-sEOS) ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Die Förderung nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) läuft für alle Anlagen, die bis 31. Dezember 2000 ans Stromnetz angeschlossen wurden, Ende 2020 aus. Damit ist keine weitere Fördermöglichkeit gegeben. Die Anlagenbetreiber müssen ihren Strom ab Januar 2021 selbst vermarkten. An wen Sie den Strom verkaufen oder ob Sie ihn vielleicht auch selbst nutzen, bleibt Ihnen überlassen. Mit Erlösen, die über die Strombörse zu erzielen sind, dürften die Kosten zunächst noch gedeckt sein. Doch sobald größere Reparaturen anstehen, wird sich das vielfach nicht mehr lohnen. Mitunter ist auch die Vermarktung über die Börse nicht möglich, da eine Fernsteuerung des Direktvermarkters für die Aufnahme in seinen Bilanzstromkreis notwendig ist. Nicht für alle Anlagentypen ist diese Technik verfügbar. Eine lokale Vermarktung des Windstromes ist ebenfalls denkbar. Mitunter ist eine Direktbelieferung mit eigener Leitung mit und ohne Eigenverbrauch möglich. Fehlenden Strom können Sie über den Markt zukaufen, wenn Sie einen Dritten beliefern und Ihre Anlage mangels Wind keinen oder zu wenig Strom erzeugt. Solche Fragen wurden auf der Windenergietagung der Landwirtschaftskammer NRW am 19. April mit beleuchtet. Dort wurde auch ein interessantes Vermarktungsmodell der Wuppertaler Stadtwerke vorgestellt; die Stadtwerke haben über die sogenannte Blockchain-Technik eine Belieferung an beliebige Einzelkunden über das Versorgungsnetz entwickelt. Die verschiedenen Optionen muss man im Einzelfall betrachten. Eine neue Firma für eine anderweitige Vermarktung müssen Sie nicht gründen. (Folge 27-2018)