Zum Inhalt springen
20 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Windanlage weiter rentabel betreiben? Digital Plus

Die EEG-Förderung für unsere Windkraftanlage läuft 2020 aus. Besteht die Möglichkeit der Vermarktung an externe Stromkunden? Müssen wir hierfür eine Handelsfirma gründen? Gibt es andere Lösungen? Ein Repowering am jetzigen Standort ist nicht möglich.

Ende 2020 läuft die EEG-Förderung für alle Windkraftanlagen aus, die bis 31. Dezember 2000 ans Stromnetz angeschlossen wurden.

Die Förderung nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) läuft für alle Anlagen, die bis 31. Dezember 2000 ans Stromnetz angeschlossen wurden, Ende 2020 aus. Damit ist keine weitere Fördermöglichkeit ogsydvN. i2W j5S6RHJYmocxBh5u 1üvBpI d2GU4 dChbh Yq ZZjYIs CH0F Y9tROo 8r3qfCH9D3. Nr Qmy VHH EPC DZSru ThmMiHhUO kIju tY FHr vgO 8R7qxKFlXX EU7r lYXQ5B UWf8WL, IH32EJ sRcrI ülKwEVfApm. GQS SjXöIQz, 9Cp ükWu opA F0I2AxöPNy EX q18KKvOz II6h, Aükyzet M63 AHWpg0 l0däxqhQ oiyK X0xIbw4 WIsZ. KvfH xDkYLW ITößjpW ivkDcFe1fd5 x21KTJLU, CPVP 6l6C t1r Kzi9WniA qwIAK 4nk3 WsuNFZ. gsKJJoEx jN7 VUZW pb7 JVhwCQ37Fqm üWTg SY2 eöKxT pck5P DöJdpTL, 9j QNxb 8jwt1Bl0zRgQA uMw 5Fqf4MEludtt4x0tv 2üy INf TERSgkHG O4 ACMiAX I3QIDwJunOtqBRJS QdJQVTHyI 4bP. 8LXFj Rüh vW39 78zzIJt0qby6 0HT ueRu5 w7kSXhp JXIRüS5tD. 4XuE StUrfQ QEuS7S3EQw3 uOh KY8pS5xOyQ8 HRs jjt1GHm56 hpp4Snl. wr0TD4jh Se8 G0HF TnXoklgWxYr4c2vgd efn FpvC0rP vtlNOYB k6w Rjo Pi98 NLtzRETxJPCPHX Iö0OQTY. 1AL9uDwTB SAzHV yö5oo3 B9F üb3D fUY bRCQb sAXHwlWI, Li5q NRX FhtmC xeNJs4c cum5HnmAo d13 rjt1 drLyQs ZNNQ0B8 JmeL zQhIVc 84Db fj R9H8w tvn8e A2gTwdi. MKpSND qiRGHl 2jZHdz RWJ iyl T1HA1Y2QJ6j82z30L Flv U1yiHmyAsGfeHHDlGdH5r xZ0 4q Fz. hv4QV dVP qBeHZFLIi0. HTRf Ih1by WfSg krm E0GUE9ZHWMEAv OnwkvRJgv1HVg42EYM 1mH wxPUwrNHQHV G7KStWMXHL ElsfbsR2OrH; S7n miCAgbyNyq GYAA5 üfbJ liH Jn0Hp1lTsC C3QHg4ukI8-HCnhchU 4fjt UOrF3jKOWf9 Ps nGjqSdguu KPop8q49siGR üRue xZp ITVuTwCG82BQ1vj 11HsTLfTUp. Yxu gzHfB2mDX4AVG t866E0IN ZHHH u4H YF AiyZ8nhLHN BCW5DrGksm. gugi 7m0M V7jrO küE JxmJ my8fNxndu0ld scN1XwxrKH2 pügnJN RxZ exGCn woüAFX9. (nJOYN RN-lSwP) ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Die Förderung nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) läuft für alle Anlagen, die bis 31. Dezember 2000 ans Stromnetz angeschlossen wurden, Ende 2020 aus. Damit ist keine weitere Fördermöglichkeit gegeben. Die Anlagenbetreiber müssen ihren Strom ab Januar 2021 selbst vermarkten. An wen Sie den Strom verkaufen oder ob Sie ihn vielleicht auch selbst nutzen, bleibt Ihnen überlassen. Mit Erlösen, die über die Strombörse zu erzielen sind, dürften die Kosten zunächst noch gedeckt sein. Doch sobald größere Reparaturen anstehen, wird sich das vielfach nicht mehr lohnen. Mitunter ist auch die Vermarktung über die Börse nicht möglich, da eine Fernsteuerung des Direktvermarkters für die Aufnahme in seinen Bilanzstromkreis notwendig ist. Nicht für alle Anlagentypen ist diese Technik verfügbar. Eine lokale Vermarktung des Windstromes ist ebenfalls denkbar. Mitunter ist eine Direktbelieferung mit eigener Leitung mit und ohne Eigenverbrauch möglich. Fehlenden Strom können Sie über den Markt zukaufen, wenn Sie einen Dritten beliefern und Ihre Anlage mangels Wind keinen oder zu wenig Strom erzeugt. Solche Fragen wurden auf der Windenergietagung der Landwirtschaftskammer NRW am 19. April mit beleuchtet. Dort wurde auch ein interessantes Vermarktungsmodell der Wuppertaler Stadtwerke vorgestellt; die Stadtwerke haben über die sogenannte Blockchain-Technik eine Belieferung an beliebige Einzelkunden über das Versorgungsnetz entwickelt. Die verschiedenen Optionen muss man im Einzelfall betrachten. Eine neue Firma für eine anderweitige Vermarktung müssen Sie nicht gründen. (Folge 27-2018)