Lohnt eine PV-Eigenstromanlage? Plus

Wir betreiben seit 2009 eine PV-Anlage (14 kW). Jetzt möchten wir eine weitere Anlage mit Speicher kaufen, die wir zur Eigenstromversorgung nutzen wollen. In Ausgabe 28 berichten Sie („Nur nicht abmontieren ...“), dass man genau rechnen müsse, weil die alte Anlage irgendwann aus der EEG-Vergütung falle und dann ebenfalls zur Eigenversorgung wechsele.­ Was heißt das für uns?

Für Ihre Altanlage aus 2009 erhalten Sie bis Ende 2029 eine Einspeisevergütung von 43,01 Cent je kWh. Für Ihren Strom, den Sie bislang aus dem Netz beziehen, zahlen Sie erheblich weniger. Deshalb ist die Einspeisung des Sonnenstromes derzeit viel lukrativer als der Eigenverbrauch. Das wird erst ab 2030 nicht mehr der Fall sein, wenn die feste Vergütung für die Altanlage ausläuft. Der Netzbetreiber muss den Strom aus dieser Anlage zwar weiter aufnehmen, doch der Strom wird voraussichtlich nur noch...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen. Plus

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.

Ähnliche Artikel

Fällt Einspeisevergütung weg?

vor von Theo Remmersmann

PV-Anlage nur für Eigenverbrauch?

vor von Theodor Remmersmann (13.06.2014 - Folge 24)

Müssen Stadtwerke genehmigen?

vor von Theodor Remmersmann

PV-Anlage nicht als Gewerbe?

vor von Arno Ruffer (24.12.2015 - Folge 52/53-2015)

Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen