Zum Inhalt springen
23 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Was bedeutet „Twitter“? Digital Plus

Was ist eigentlich „Twitter“? Von diesem Begriff habe ich im Zusammenhang mit dem Internet in der vergangenen Zeit immer wieder gehört. Was verbirgt sich dahinter?

Twitter ist ein englischer Begriff und bedeutet übersetzt „zwitschern“. Twitter ist aber auch der Name einer Kommunikationsplattform im Internet. Ähnlich einer SMS können Nutzer dieser Plattform Kurznachrichten mit bis zu 140 Zeichen versenden. Im Gegensatz zur SMS können Twitter-Nutzer aber nicht nur private Nachrichten über das Internet kostenlos schreiben und empfangen, sondern auch öffentliche Botschaften für alle Nutzer kommunizieren. „Twitter-Teilnehmer“ informieren in ihren Botschaften andere Nutzer beispielsweise über das, was sie gerade tun oder über ihrer Meinung nach interessante Internet­adressen und Nachrichten. Neben dem privaten Inf

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Twitter ist ein englischer Begriff und bedeutet übersetzt „zwitschern“. Twitter ist aber auch der Name einer Kommunikationsplattform im Internet. Ähnlich einer SMS können Nutzer dieser Plattform Kurznachrichten mit bis zu 140 Zeichen versenden. Im Gegensatz zur SMS können Twitter-Nutzer aber nicht nur private Nachrichten über das Internet kostenlos schreiben und empfangen, sondern auch öffentliche Botschaften für alle Nutzer kommunizieren. „Twitter-Teilnehmer“ informieren in ihren Botschaften andere Nutzer beispielsweise über das, was sie gerade tun oder über ihrer Meinung nach interessante Internet­adressen und Nachrichten. Neben dem privaten Informationsaustausch „zwitschern“ viele Nutzer auch öffentlich beispielsweise zu politischen oder aktuellen Ereignissen. Das „Twittern“ erzeugt so soziale Informationsnetzwerke im Internet. Unbedingt zu beachten ist aber, dass alle Meldungen über den Twitter-Dienst ungefiltert und ungesichert sind. Jeder kann schreiben und veröffentlichen, was er will. Sie sollten sich also nicht ohne Weiteres auf mögliche Falschmeldungen und Informationsbruchstücke verlassen. Um selbst Nachrichten „zwitschern“ und empfangen zu können, ist zunächst die Anmeldung beim Anbieter notwendig. Über diesen Dienst kann ein Teilnehmer dann auch die Nachrichten anderer Nutzer kostenlos abonnieren. Nun bekommt er regelmäßig alle öffentlichen und aktuellen Botschaften dieses Teilnehmers. Das können nicht nur Freunde sein, auch unbekannte Personen, Zeitschriften oder Online- und Nachrichtendienste stellen Eilmeldun­gen und Informationen als sogenannten „Tweet“ zur Verfügung. Eine weitere Besonderheit sind die vielfältigen und mobilen Zugriffsmöglichkeiten auf aktuelle Informationen. Die Kommunikation kann direkt über die Twitter-Internetseite oder über einen Nachrichtensofortversand wie beispielsweise ICQ oder Skype erfolgen. Aber auch über spezielle Einstellungen des Internetanbieters Firefox und per SMS können Botschaften innerhalb kürzester Zeit geschickt und abgerufen werden. Zu berücksichtigen ist jedoch, dass das Einstellen von Nachrichten über SMS, im Gegensatz zu allen anderen Funktionen, mit bis zu 36 Cent kostenpflichtig ist.