Zum Inhalt springen
12 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Was kosten neue Pfähle? Digital Plus

Nach langjähriger Pacht habe ich eine Wiese vom Pächter zurückerhalten. Etwa 50 % der Zaunpfähle sind morsch, zum Teil liegen sie um. Welchen Betrag kann ich vom Pächter für die Wiederherstellung des Zaunes fordern? Laut Pachtvertrag muss er die Wiese im ordnungsgemäßen Zustand zurückgeben.

Für die Herstellung eines Weidezaunes mit drei bis vier Drähten und einem Pfahlabstand von 4 bis 5 m können Sie je lfd. m bei Eigenleistung 8 € kalkulieren (einschließlich Pfähle). Wird der Zaun von einem Unternehmer erstellt, müssen Sie mit...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Für die Herstellung eines Weidezaunes mit drei bis vier Drähten und einem Pfahlabstand von 4 bis 5 m können Sie je lfd. m bei Eigenleistung 8 € kalkulieren (einschließlich Pfähle). Wird der Zaun von einem Unternehmer erstellt, müssen Sie mit den 2- bis 2,5-fachen Kosten rechnen (gegenüber Eigenleistung). Ist der vorhandene Zaun reparatur­unwürdig, ist das Aufnehmen des alten Zaunes gesondert zu entschädigen. Die Berechnung erfolgt auf der Grundlage der dafür erforderlichen Arbeits- und Maschinenkosten. Für die eigene Arbeit können Sie z. B. einen Stundensatz von 15 bis 20 € ansetzen.