Umnutzung: Gülle und Gerüche raus

Im Wochenblatt lesen wir immer wieder über Stallgebäude und Scheunen, die zu Wohnungen umgebaut wurden. Jetzt wollen wir unseren alten Sauenstall umnutzen. Wie bekommen wir den Tiergeruch aus den Wänden heraus?

Die vorhandenen Oberflächen in Ihrem alten Stall sollten abgenommen werden. Das könnten zum Beispiel Putz oder zumindest Altanstriche sein. Häufig lässt sich das mit Sandstrahlarbeiten kombinieren, etwa bei der Entfernung von Farbe und Rost auf Kappendecken und Unterzügen oder Eisensäulen. Außerdem muss der Boden, möglichst einschließlich Güllekanälen und -gruben, entfernt werden. Wir machen das bis 50 cm unter Oberkante Fertigfußboden und bauen dann den Boden neu auf.

Güllegruben kann man oft nicht entfernen. Sie müssen dann gut gereinigt werden. Das heißt: Alles organische Material muss komplett raus, sonst können sich die Gerüche immer wieder einen Weg suchen. Außerdem...


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen