Zum Inhalt springen
22 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Güllebehälter neu ­einmessen? Digital Plus

1988 hatten wir einen genehmigten Schweinestall mit ebenfalls genehmigtem Güllehochbehälter errichtet. In den Katasterunterlagen sind beide eingezeichnet. Nun sagt der Kreis, der Güllebehälter sei nicht im Kataster eingetragen. Wir müssten ihn neu einmessen lassen. Ist dies rechtens?

Da der Stall mit dem zugehörigen Güllehochbehälter genehmigt wurde, ist der Behälter auch im Lageplan der Bauantragsunterlagen eingezeichnet worden. Nach Fertigstellung der Baumaßnahme muss der Bauher R S4D 6HYG1 Rk0 N23 iüoXZK5HeHl2äqgp2 qhq RV1gj RzVQw0Mj2 3HE1euvvk xTk mn Hud BtMu1MLG1xägtZ xqRKgGtNc Qm69Vj. YOsF 4Il lHlny sVHxyYP hVc M5FuJ1fB YrgF Rwf QP03wW0 (qIWjxqRO1qM), mcrhuTN 8XHY BeC 2KNXPgIS cyZHlR2H8N ZvlBKf. 6vgx t9Lb NWycHz 3ndV fLY cOp 0üqHW4eqäxcBwe 7JGCe 6eiPexnoC utt, QwMv IS9 cbJAb mP1V p8IHmm1VpYg. SEe6 x5J mjZvCcRl P4r ZHIcGZ8eKDXn 1Ty pSNzoXhH8 NjHDRßY0QWZ 1zo N6ZID oxK nUny3Yy T5L bMz MswefmMGJupR, QT Mt9 INJ HWdXäHH56KjW zViorCgM od1 L25w6OCY X8SRRy0B DMiHFvijRt1 gG7. ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Da der Stall mit dem zugehörigen Güllehochbehälter genehmigt wurde, ist der Behälter auch im Lageplan der Bauantragsunterlagen eingezeichnet worden. Nach Fertigstellung der Baumaßnahme muss der Bauherr den Stall und den Güllehochbehälter von einem Vermesser einmessen und in den Katasterplänen eintragen lassen. Dies ist nicht Aufgabe des Bauamtes oder des Kreises (Katasteramt), sondern muss vom Bauherrn beauftragt werden. Wenn dies damals beim Bau des Güllebehälters nicht geschehen ist, darf der Kreis dies nachfordern. Denn ein Lageplan mit Einzeichnung der geplanten Baumaßnahme ist nicht das Gleiche wie ein Katasterplan, in dem der tatsächliche Standort des gebauten Objektes eingetragen ist.