4 m Acker am Deich stilllegen? Plus

Mein Acker grenzt direkt an den Weserdeich. Nun teilt die Bezirksregierung mit, dass ich einen 4 m breiten Streifen entlang des Deiches ab sofort nicht mehr beackern darf. Dadurch verliere ich etwa 2500 m2. Muss ich diese „Zwangsenteignung“ hinnehmen?

Die Deiche an der Weser sind mit großem finanziellen Aufwand gebaut worden. Deshalb ist der Schutz dieser Anlagen im Landeswassergesetz NRW (LWG) gesondert geregelt. Nach § 82 Abs. 1 LWG ist es auf Deichen und in einer Schutzzone von beidseitig 4 m Breite zum Deichfuß verboten, Tiere, ausgenommen Schafe, zu weiden, Sträucher und Bäume zu pflanzen und die Grasnarbe zu schädigen und zu entfernen. Damit ist eine ackerbauliche Nutzung in diesem Bereich nicht zulässig.

Von diesem Verbot kann die Behörde zwar eine widerrufliche Befreiung erteilen, allerdings nur, wenn überwiegende Gründe des Wohls der Allgemeinheit dieses erfordern...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen. Plus

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.

Ähnliche Artikel

Kein Ausgleich für Gewässerstreifen?

vor von Thomas Hemmelgarn (29.09.2016 - Folge 39)

Graben zu nah an Ackergrenze?

vor von Thomas Hemmelgarn

Wer darf die Nutrias bekämpfen?

vor von Hans-Jürgen Thies (12.01.2017 - Folge 2)

Wasser in Kanal?

vor von Thomas Hemmelgarn (27.07.2017 - Folge 30)

Erde im Graben

vor von Thomas Hemmelgarn (10.07.2014)

Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen