Pächter hat meine Bäume gestutzt Plus

Wir haben einen Acker neu verpachtet. Am Rand, auf unserem Grund, stehen bis zu 8 m hohe Schwarzkiefern. Jetzt hat der neue Pächter die dicksten Zweige abgeschnitten und teils die Spitzen entfernt. Den alten Pächter haben die Bäume nie gestört. Müssen wir dies dulden?

Nach dem Pachtvertrag durfte der Pächter die auf Ihrem Grund stehenden Kiefern wahrscheinlich nicht beschneiden. Nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) kann der Eigentümer eines Grundstücks die Wurzeln eines Baumes oder Strauches, die von einem Nachbargrundstück eingedrungen sind, abschneiden und behalten. Das Gleiche gilt für herüberragende Zweige, wenn der Eigentümer dem Baumbesitzer eine angemessene Frist zur Beseitigung bestimmt hat und er die Frist verstreichen lässt.

Pächter einer Fläche können nur zur Ausübung vom Eigentümer ermächtigt werden, sie selbst sind hierzu nicht berechtigt. Auf diese...

Ähnliche Artikel

Ohne zu fragen Äste abgeschnitten

vor von Heinrich Barkmeyer (13.11.2014 - Folge 46)

Zahlungsanspruch beim Pächter?

vor von Sonja Friedemann (05.01.2012)

Darf Pächter Zahlung kürzen?

vor von Hubertus Schmitte (17.11.2011)

Klärschlamm auf Pachtfläche

vor von Sonja Friedemann (04.11.2011)

Pächter hat Kamera installiert

vor von Martin Günther (04.08.2011)

Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen