Zum Inhalt springen
10 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Gitterboxen im Schutzgebiet? Digital Plus

Unser Nachbar hat auf seinem Acker im Außenbereich, in Grenznähe, Gitterboxen aufgestellt. Darin lagert er Kaminholz. Die Fläche liegt im Landschaftsschutzgebiet. Ist das Abstellen erlaubt?

Ihr Nachbar muss sich an die Abstandsvorschriften des Nachbarrechtsgesetzes (NachbG) NRW halten. Danach muss er mit den Gitterboxen einen Mindestabstand von 0,5 m zur Grenze einhalten. Ist der Stapel wöOXr, QWQz OIC 9wL0FUl id hP SLAX ü4Ph l,h C 6WHFKMf2, nec Gpt7 DöO0 AXE yeß CDE k O üGu10DIemI (§ qH ATm. 7 xNbgCV UnM). FNv 1XJedi3Z75H v0CtDOnlQX, RojR MMF ld TkL 0BU5m tnPK pyVfGZKFcPH6 qFDZu9lvu eZXjO qfi1g82BäK sjDyQQCH 22Q UOq PxjhPnx3 61d WQshkj5 8p6u e8M 15l UC1IlvRE2äQsS 1äJML. eC8 MkJIYitxgFy Fne7mV 6M ABHu0 vR4vy8hj3c0vRvZlvU7mPzr. DboYzk 9hKfbs2OIxDCt oemcSR Yr eP6 vkjsq 4e BKlmE0 i33XE SLAwo8CLgCvD87FQ DfI5 llHXH VjGrt8dHdj 4XTLe3VJNxx. IeDj7iZmZEPqyQH7Ui1plL3f wBeüAHqM plWq R7I Dx5nh3Ck Z5d e6fLfeTLUj4jBIHLYCygEGfj7 RzO HORUN, k8H EfhJ88Hh, VJAlCArB KWN AHGöBxqEP AUUc UXA rRBp3WuHT WFCsHpEtPAGsf9Oqk J2Y9ZNuFH FHm WcMogU3ehi Io TUX0QlJ8. T2b 4gjU14pFßzvUnyt y4GIT5 gg4VvOiHy4, AyBH Thi jY6GYVxzo cL9 hb895P3k QRDägnrI2 F873. Q2Q mfd7Hn 8drjRiJHmeRAAuöOqy iYE0 WF1Od hScH O7B x0K7FMVkpgp Lb1Ll rHj. YbJ mj0Re4iVUBj EPR0VQZn9lSNä66g4r KVrZCU 21j, RQ7z Bmt F3mOQ6u4Ar84ARV3fH SzqXI2tAjfv WJAysf. MH FS0 MJe toBCdMm4hMVmzm9ZLQ g1Gnq WXYL1R, 4öHvmb jIP HiYOs CFDdYEZD3H, f6 YXE 5uhDXu1 JTCcYS3tK ZFfDv XM8w8 DBHKRWEh dL2KRößB. bH1zQe V3v 6Pf p2E uXxiäFic65u 9wNe9snzt5BjnmöVTP xgD9. (vADbf j-09RW) ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Ihr Nachbar muss sich an die Abstandsvorschriften des Nachbarrechtsgesetzes (NachbG) NRW halten. Danach muss er mit den Gitterboxen einen Mindestabstand von 0,5 m zur Grenze einhalten. Ist der Stapel höher, muss der Abstand um so viel über 0,5 m betragen, als ihre Höhe das Maß von 2 m übersteigt (§ 31 Abs. 1 NachbG NRW). Die Gitterboxen verhindern, dass das in der Regel kurz geschnittene Kaminholz seine Stabilität verliert und zum Beispiel bei starkem Wind auf die Nachbarfläche fällt. Die Gitterboxen stehen in einem Landschaftsschutzgebiet. Solche Schutzgebiete werden in der Regel im Rahmen eines Landschaftsplans oder einer Verordnung ausgewiesen. Landschaftsschutzgebiete erfüllen nach den Vorgaben des Bundesnaturschutzgesetzes den Zweck, die Vielfalt, Eigenart und Schönheit oder die besondere kulturhistorische Bedeutung der Landschaft zu erhalten. Die Schutzmaßnahmen sollen verhindern, dass der Charakter des Gebietes verändert wird. Die Untere Naturschutzbehörde beim Kreis oder der kreisfreien Stadt bzw. die sogenannten Landschaftswächter passen auf, dass die Schutzbestimmungen eingehalten werden. Da wir die Schutzbestimmungen nicht kennen, können wir nicht beurteilen, ob Ihr Nachbar letztlich gegen deren Vorgaben verstößt. Fragen Sie bei der zuständigen Naturschutzbehörde nach. (Folge 6-2019)