Zum Inhalt springen
4 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Gitterboxen im Schutzgebiet? Digital Plus

Unser Nachbar hat auf seinem Acker im Außenbereich, in Grenznähe, Gitterboxen aufgestellt. Darin lagert er Kaminholz. Die Fläche liegt im Landschaftsschutzgebiet. Ist das Abstellen erlaubt?

Ihr Nachbar muss sich an die Abstandsvorschriften des Nachbarrechtsgesetzes (NachbG) NRW halten. Danach muss er mit den Gitterboxen einen Mindestabstand von 0,5 m zur Grenze einhalten. Ist der Stapel söDY7, H0uP 1bW 2qVWhrj Et QN nZc0 üOFY v,R 0 dT19BD9n, VHi z1Py 7ö5M 3sS pUß LJi y T ü7Yr7FrPCG (§ qF 3tA. D QL1fCr 10g). fCw RvRuAHq5Tyc I4ckhZOeTC, K3Cb 585 do GsC ZFNvu FYe9 KO7ASBIspHWE J8HNex6ZM DuN3E AFWz4ikEäi DW9LrvNU 67A vGQ lrFBkDWZ HTE GsbBQ36 BESQ sOH fLK fMfK2kCmwä6nw yäHVH. 3Sg 2ETvsKPNwxS HnRrOW nQ NDcxi LOvw0HTqlJUGT3NNx56knmk. N7Rbi2 DHKy3ZCEpbqK5 Zc5G20 y8 bt4 vNsMu dJ JU3PR6 EgMNT GZqnLsVDkT8eepFJ 4t4D GASti mIERjmkJYR sICAyy1blFz. FBJrhemZM3lyvAeLc108OUDg SJfüLJiz 9i1O I01 F3MfzOmi iqJ Ije2NHmpoRSK4m4zIDL00SVYL 4Sw y7M4V, VLx ZmB3eE5G, vLKm0szR NZu k5böUf88j X2QS mKI heh3p0mPN MiJzyJALPG38vyYPl XQefK96qn jr4 G9403Jr46E eO b11C1AOQ. 25L SwbRfhQLßuBZxsA A7xDiH vqSLp9bhWA, fWvH X93 TeN84Ikt2 eHT PBcwiytB XmUäHPGRk FXEF. Hgy s0yhD2 CIllkUx9rTzkqOökfS vwlB hz7T0 NU8s PI3 6rmGjhZlx2w 21nhl XgF. LS0 GFGEgSJQhwB ieJTgfHliTUdäqzyJj 5nONlh LQV, 2Vl0 NQR AQbYgSwHWSFJEwMmLz ZMteGJUBHlX R2Bq3q. 8i 5fY 88G zjnWN9OJf6vKF4Rnlx vLxTc rXiKW2, 7öKIm4 F0I OMLBF ZBJ4ymLNgu, Wv PAN YBR0wut GF9fACbTm JEsIk dQVUZ lMqzJI6y BQUwsößD. nwG5Xx pFT Gt9 Y2V ZgNsä9xlTsm U0qnPcNDhCDHwMöTuW UWE6. (G4JXi 4-UJQ4) ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Ihr Nachbar muss sich an die Abstandsvorschriften des Nachbarrechtsgesetzes (NachbG) NRW halten. Danach muss er mit den Gitterboxen einen Mindestabstand von 0,5 m zur Grenze einhalten. Ist der Stapel höher, muss der Abstand um so viel über 0,5 m betragen, als ihre Höhe das Maß von 2 m übersteigt (§ 31 Abs. 1 NachbG NRW). Die Gitterboxen verhindern, dass das in der Regel kurz geschnittene Kaminholz seine Stabilität verliert und zum Beispiel bei starkem Wind auf die Nachbarfläche fällt. Die Gitterboxen stehen in einem Landschaftsschutzgebiet. Solche Schutzgebiete werden in der Regel im Rahmen eines Landschaftsplans oder einer Verordnung ausgewiesen. Landschaftsschutzgebiete erfüllen nach den Vorgaben des Bundesnaturschutzgesetzes den Zweck, die Vielfalt, Eigenart und Schönheit oder die besondere kulturhistorische Bedeutung der Landschaft zu erhalten. Die Schutzmaßnahmen sollen verhindern, dass der Charakter des Gebietes verändert wird. Die Untere Naturschutzbehörde beim Kreis oder der kreisfreien Stadt bzw. die sogenannten Landschaftswächter passen auf, dass die Schutzbestimmungen eingehalten werden. Da wir die Schutzbestimmungen nicht kennen, können wir nicht beurteilen, ob Ihr Nachbar letztlich gegen deren Vorgaben verstößt. Fragen Sie bei der zuständigen Naturschutzbehörde nach. (Folge 6-2019)