Blitzer auf privatem Grundstück? Plus

Mein Schwager wohnt im Außenbereich an einer Bundesstraße. Dort darf man auf 400 m nur 50 km/h fahren. Hinter seiner Hofeinfahrt, auf seinem Grundstück, stellt die Polizei regelmäßig einen Blitzer auf. Bislang haben ihn die Polizeibeamten nie gefragt, ob sie da stehen dürfen. Er möchte keinen Ärger mit dem Kreis. 

Grundsätzlich ist es so: Die Polizei versucht, ihre Messgeräte zur Geschwindigkeitskontrolle auf öffentlichen Verkehrsflächen abzustellen. An bestimmten Stellen ist dies aber nicht oder kaum möglich, weil der Platz fehlt. Dann jedenfalls sollen die Polizeibeamten Rücksprache mit dem Grundstückseigentümer halten und um eine mündliche Genehmigung bitten. Weil die Geschwindigkeitsmessung an bestimmten Stellen zumeist keine einmalige Sache ist, bemüht sich die Polizei, die Nutzung der privaten Grundstücke dauerhaft zu regeln.

...

Ähnliche Artikel

Welchen Preis für Begehungsschein?

vor von Jürgen Reh (24.05.2012)

Eigenjagd: Was ist mit Nachbarflächen?

vor von Jürgen Reh (05.04.2012)

Haftung trotz Schneeräumung?

vor von Karl-Heinz Vorspohl (06.02.2014)

Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen