Zum Inhalt springen
1 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Solarplatten eingestaubt Digital Plus

Auf dem Wohnhaus meiner Mutter ist eine PV-Anlage installiert. Ein Nachbar hat Pflastersteine trocken geschnitten und der Staub landete auf den Platten. Das Haus steht 10 m entfernt. Müssen wir eine Spezialfirma für die Reinigung anfordern? Haftet der Nachbar?

Auf Stalldächern montierte PV-Anlagen sollte man regelmäßig von Staub und Dreck befreien.

Grundsätzlich hat der Eigentümer eines Grundstückes auch Beeinträchtigungen durch Staub zu dulden, wenn sein Grundstück nicht oder nur unwesentlich beeinträchtigt wird. Ist die Beeinträchtigung wesentlich, aber ortsüblich, oder ist sie nicht mit zumutbaren Mitteln zu verhindern, kann der Betroffene keinen Schadenersatz fordern oder einen Unterlassungsanspruch gegen den

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Grundsätzlich hat der Eigentümer eines Grundstückes auch Beeinträchtigungen durch Staub zu dulden, wenn sein Grundstück nicht oder nur unwesentlich beeinträchtigt wird. Ist die Beeinträchtigung wesentlich, aber ortsüblich, oder ist sie nicht mit zumutbaren Mitteln zu verhindern, kann der Betroffene keinen Schadenersatz fordern oder einen Unterlassungsanspruch gegen den Nachbarn geltend machen. Insofern kommt es auf den Einzelfall an. Beeinträchtigungen durch Rauch, Ruß oder Staub fallen unter die Vorschrift des § 906 BGB. Ob die Beeinträchtigung wesentlich ist, das heißt, wie groß der Aufwand ist, die PV-Anlage wieder zu säubern, können wir nicht beurteilen. Ob der Schaden tatsächlich erheblich ist, sodass der Nachbar haften muss, sollten Sie mit einem Experten einer Spezialfirma erörtern. Diese Firmen verfügen auch über die geeigneten Reinigungsmittel und -technik. Bislang war der Sommer außergewöhnlich heiß und trocken. Möglicherweise wäscht der nächste längere Regen die Solarplatten wieder sauber. Zum Teil sind die PV-Anlagen auch selbstreinigend, wobei der Neigungswinkel der montierten Module auf dem Dach eine Rolle spielt. Auch diese Frage sollten Sie mit einem Experten der Reinigungsfirma erörtern. (Folge 38-2018)