Zum Inhalt springen
13 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Samenflug dulden? Digital Plus

Wir wohnen in einem Industriegebiet. Neben unserem Grundstück liegt ein 10 m breiter Grünstreifen der Gemeinde. Dort wachsen Brennnesseln, Disteln und andere Ungräser. Alles weht in unseren Garten und die Blumenbeete. Die Gemeinde hat ihre Fläche noch nie gemäht. Können wir uns wehren?

In den zurückliegenden Jahren haben Gerichte immer wieder festgestellt, dass sich ein Nach­bar gegen den Unkrautsamenflug von benachbarten Grundstücken grundsätzlich nicht wehren kann. Eine solche Beeinträchtigung sei ausschließlich auf Naturkr

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
In den zurückliegenden Jahren haben Gerichte immer wieder festgestellt, dass sich ein Nach­bar gegen den Unkrautsamenflug von benachbarten Grundstücken grundsätzlich nicht wehren kann. Eine solche Beeinträchtigung sei ausschließlich auf Naturkräfte zurückzuführen. Dies müsse der Nachbar dulden. Der Nachbar hat nur dann einen Abwehranspruch, wenn die Beeinträchtigung durch den Samenflug auf das eigene Grundstück sehr massiv ist. Das aber ist der Ausnahmefall. Dennoch sollten Sie die Gemeinde auf das Problem hinweisen und um Abhilfe bitten. Vielleicht können Sie sich ja so verständigen, dass Sie den Grünstreifen selbst regelmäßig mähen und damit den Samenflug eindämmen. Die Gemeinde muss jedoch zustimmen.