Nachbar fordert Sturm-Bruchholz

Beim Sturm Friederike ist meine Eiche zerbrochen. Ein Teil fiel auf einen Waldweg, der meinem Nachbarn gehört. Nachdem wir alles weggeräumt hatten, kam der Nachbar und forderte alles Bruchholz, das auf seinen Weg gefallen war. Er meinte, das Holz gehöre ihm. Stimmt das?

Nach dem Sturm Friederike haben uns zahlreiche Anfragen erreicht. Die Leser wollten wissen, ob ein Nachbar die Beseitigung des auf seinem Grundstück liegenden Sturmholzes verlangen darf. Einen Beseitigungsanspruch konnte der geschädigte Nachbar in der Regel jedoch nicht durchsetzen, weil der Baum infolge von höherer Gewalt (Sturm) auf das Nachbargrundstück gestürzt war.

In Ihrem Fall...

Ähnliche Artikel

Nachbar räumt Bäume nicht weg

vor von Heinrich Barkmeyer

Wer haftet für Sturmschaden?

vor von Burkhard Fry

Fällen auf mein Grundstück verbieten?

vor von Heinrich Barkmeyer (25.02.2016 - Folge 8)

Sturmschäden: Hafte ich als Nachbar?

vor von Armin Asbrand (04.01.2013)

Alten Ahorn fällen?

vor von Jan-Henrik Schulze-Steinen (18.12.2014 - Folge 51/52)

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen