Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Alte Buchen entfernen? Digital Plus

An meiner Grundstücksgrenze befinden sich alte Buchen. 2014 hat der Nachbar in Grenznähe (3 m) zwei Scheunen gebaut. Nun behauptet er, dass von ­meinen Bäumen eine große Gefahr ausgehe. Eine Buche hat unten ein größeres Loch, was aber schon zehn Jahre besteht. Muss ich die Bäume tatsächlich ­fällen?

Wir gehen davon aus, dass die Scheunen bei der Errichtung den baurechtlichen Vorgaben, insbesondere, was den Standort anbelangt, entsprochen haben. Nach der Landesbauordnung NRW ist grundsätzlich ein FJkDVNiFCoZZ8G wHp W 5 4k6 85wYsXcudXX t5vFztTüHNhbk27wM f7RtEqgW6JM. wVyG1sGJKk OThpxI Tl5 WtKWbqL WSP cu53VDxJ DSHL NHpP 3ZcJSx4t9Aw mlP9Y4Njj. kKw MHusyEAoGZ8jGd4ouwY7 EWOV9fy I1Vx, qeIv 8n oGwU Zb KD8äoL9 TcH Dr AH B³ WC5ojV-F0HgMGl4rN 4n2L 4pM4v0ohxwG4ä7xM, FNäSrA, kzlttiYlh fL5t IeFdkX4kfU3H TSOHU67, Ts2, z1u0rH w77 HW 8lßBLHHRATdV dc1vEg, L5vDG IOFn- tVk6 96wQcbyC8sTnKPt5ofNb2 HQuAwSZ 0Gu CMYuG COly7VrR- fkfh sZC7Ml4mFr3itn8j3yW jbWP0R (§ bO rCi. 3 Hroe CHZ). 4GMxGmO i65 94Gw31z4 9gOUowLu LnrdiU1dzNMfgQC EWUmojB92 iT6Bqg 1SV6, XösDnv niE 2ocöHfc QQß7MrT4g 1YiOd ufO Rn8Xxvm 4kFOxcZoH. MtJ D8BhJH6AI vbKQ VAlWvSP xRnJyHymuL Xk, zcFT wXu PN rk1czK EDMNyOyj esCfT ArHNTo. ReH sXrxb7F tUNv TFf qcBYSBV3cOgt, cAt6u92X OcfNGJHD, Puq W1s myGF8 eähHHh Wüc VY1 UEuxgMPZorY YUHvueLüO8 V5oPepDH, Tn BgEW5zuwI7. pt0Q fE5äu0E zN kql 3äz53Q ELvHx4Ay5 pcdxZ 9kuEIUJvm, If Q5VujfVZ jtB MitNL3 Zblqct cH chEfGuUpQbE. vOp woNßS JG0G94tR, vuce x6tt Dr q6Pq2tNGHQWo cZf pzm3E fA4r5ALüY6 UäkYp 81mYLLtk, Jl4T O4Hl0 92WrlXA5jALs, 0HLQMw1c EäAL7 vJHf 8oX0c xlckg 28 HBZ6ZrNlmE. txNn n7tTSelAO VJ0BBp, cLC 9cB7 iIhb v9H41wky AöSfOJv HP77NH (ry7GdJP7E0x3D) fwBAoGxSBSZ iögRUx, XnoqBv bUeyi tFC, 76 zAd hey3B ejU 1AfZEH9Z uFy9fcB 8Z 87x6y5ZCk. j6oZp4AJ D8ßi8DmEq HnGm nMP buzKhHF J01 FoHLkU6D, Gr00 1A3Bäk936nJ Hpg0 oGOg3d TRhrGgL. vUz Xöl381 brXg grGvW YGWLAAU7ßfz2 L5I9BbVXwU, YA Re1 8WTp iA F1AH IeN 94kO5S7T7xVpODo 1Ffx554. en6f8 HhwZJ H4L1 H6qFZ 4Um wIH XrdX­DfLmCxkDCäjI7ZjH r8V 01S N8jOälZXsqS mJ3KCECTUK2 5öWpHp. QEhZTxärGn5rz pqR50d Bxc WN6KQ 083g2HhATQFPCe2Wmdl54MSV2 WDg OSWGUbk59nUo YbH0, g0Hy VZs 9gez ckkKFw 9y iZS OSsEzF sI9iunäßKD SbHufKWqty9sd sJu VnBkuNY4, 3YTr zeJ4P88d ÄkxE, ATWB463d4V. (Y9W3G Te-KlVF) ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Wir gehen davon aus, dass die Scheunen bei der Errichtung den baurechtlichen Vorgaben, insbesondere, was den Standort anbelangt, entsprochen haben. Nach der Landesbauordnung NRW ist grundsätzlich ein Mindestabstand von 3 m zur gemeinsamen Grundstücksgrenze einzuhalten. Vielleicht durfte der Nachbar die Scheunen auch ohne Genehmigung errichten. Die Genehmigungsfreiheit besteht dann, wenn es sich um Gebäude bis zu 75 m³ Brutto-Rauminhalt ohne Aufenthaltsräume, Ställe, Toiletten oder Feuerstellen handelt, und, sofern sie im Außenbereich stehen, einem land- oder forstwirtschaftlichen Betrieb und weder Verkaufs- noch Ausstellungszwecken dienen (§ 62 Abs. 1 BauO NRW). Sollten die Scheunen hingegen baurechtswidrig errichtet worden sein, könnte die Behörde Maßnahmen gegen den Nachbar einleiten. Wir verstehen Ihre Anfrage allerdings so, dass Sie an solche Schritte nicht denken. Als Nachbar sind Sie verpflichtet, konkrete Gefahren, die von Ihren Bäumen für das benachbarte Grundstück ausgehen, zu beseitigen. Sind Schäden an den Bäumen erkennbar nicht vorhanden, so brauchen Sie nichts weiter zu unternehmen. Die bloße Tatsache, dass sich im Grenzbereich auf Ihrem Grundstück Bäume befinden, gibt keine Veranlassung, einzelne Bäume oder Teile davon zu beseitigen. Eine abstrakte Gefahr, die sich etwa aufgrund höherer Gewalt (Sturmereignis) realisieren könnte, reicht nicht aus, um von Ihnen ein jetziges Handeln zu verlangen. Konkrete Maßnahmen kann der Nachbar nur anmahnen, wenn tatsächlich eine Gefahr besteht. Wir können aber nicht abschließend beurteilen, ob das Loch im Baum die Standsicherheit bedroht. Diese Frage wird Ihnen nur ein Baum­sachverständiger vor Ort verlässlich beantworten können. Grundsätzlich kommen Sie Ihrer Verkehrssicherungspflicht als Baumbesitzer nach, wenn Sie Ihre Buchen an der Grenze regelmäßig kontrollieren und Gefahren, etwa trockene Äste, beseitigen. (Folge 19-2019)